50 Jahre Stadterhebung: Viele "Festperlen" im Jubiläumsjahr

Sonthofen in Feierlaune

+
Jetzt kann es kommen, das Jubiläumsjahr „50 Jahre Stadt Sonthofen“ - Bürgermeister Hubert Buhl und die Sponsoren und Premiumpartner freuen sich auf ein Jahr mit vielen Veranstaltungen und zwölf „Jubiläumsperlen“.

Sonthofen - Im Jahr 2013 feiert die Stadt Sonthofen ihr Jubiläum „50 Jahre Stadterhebung“. Das Jubiläum wird mit eine Reihe von „Festperlen“ besonders gefeiert. Diese hochkarätigen Veranstaltungen sind übers Jahr verteilt und ergänzen die traditionellen Veranstaltungen in der Stadt. 

Eine Festwoche im Juli, die mit dem Stadtfest am 20. Juli beginnt und eine Woche später mit einem Open-air-Konzert von „Wir 18“  auf dem Marktanger endet, geht dem offiziellen Festakt am 18. August voraus. Mit eingebunden sind auch der TSV Sonthofen und die Freiwillige Feuerwehr, die beide im Jubiläumsjahr ihr 150-jähriges Bestehen feiern. Auftakt wird die Proklamationsfeier am 4. Januer 2013 sein.

Auch wenn es für eine Stadt „kein großes Jubiläum“ sei, das im kommenden Jahr gefeiert werde, so Bürgermeister Hubert Buhl, gefeiert werde das auf jeden Fall. Während sich Buhl selbst an die Feier- und Festlichkeiten zur Stadterhebung zwar nicht mehr erinnern könne, hat die Unternehmerin Konstanze Koepff-Röhrs die Tage noch deutlich in Erinnerung als „ein ganz tolles  Fest“, das ihr unvergesslich bleiben werde.

Was im Jahr 1963 die Sonthofer neben der Stadterhebung Mitte August beschäftigte, zeigen zwölf  Zeitungsausschnitte, die im besonderen Jubiläumskalender  abgebildet sind. Das Sonthofer Volksfest war offenbar damals „A Hetz, a Gaudi“. Die Feuerwehr konnte bei einem Brand bei minus 23 Grad Anfang März mehrere Menschen aus einem Wohnhaus retten. Der Winter war in jenem Jahr ungewöhnlich hart und lang, bevor im Juli mit TSV und Feuerwehr zwei hundertjährige Vereine Sonthofens ihre Jubiläen  begehen konnten. Diese beiden Vereine feiern auch heuer wieder mit und sind als „Festperlen“ ganz besondere Ereignisse im Jubiläumsjahr der Stadt. 

Seit drei Jahren beschäftigte sich eine Projektgruppe unter Leitung des zweiten Bürgermeisters, Harald Voigt, mit dem Thema Stadterhebung. In vielen Arbeitssitzungen wurde ein abwechslungsreiches Programm gezimmert, das die Sonthofer das ganze Jahr bei Feierlaune halten soll. „Kein Riesenjubiläum“ sei es, aber doch Anlass zu feiern.

Jeder Monat steht im Zeichen einer „Festperle“, die als herausragende Veranstaltung einen Höhepunkt markiert. Diese Spezialitäten, so Voigt, ergänzten die Traditionsveranstaltungen in der Stadt. Zu den „Festperlen“ zählen etwa die Proklamationsfeier am Freitag, 4. Januar, auf dem Rathausplatz, das traditionelle Egga-Spiel Mitte Februar oder die Sonthofer Chortage im Juni sowie die Kunstausstellung „Die Große Südliche“ im Oktober in der Markthalle.

Ausnahmsweise wird es wieder einmal ein Festzelt auf dem Marktanger geben, betont Helmut Maier, der Organisationschef des Festmarathons, und zwar Mitte Juni beim Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr. Noch einmal hoch her gehen wird es auf dem Marktanger, wenn zum 150-Jährigen des TSV  Sonthofen „Wir 18“ mit einem Open-air-Konzert in der Kreisstadt gastiert. 

Damit die Sonthofer im Festjahr „Flagge zeigen“ können, haben sich Stadt, Einzelhandel und Unternehmen einiges einfallen lassen. Bei der Sparkasse Allgäu gibt es eine Jubiläumsmünze aus massivem Silber. Die Privatbrauerei Höss braut wieder  das „Stadtgold“, das  Festbier, das es zur Stadterhebung 1963 gab. Und auf’s Stadtfest geht der Jubiläumsbürger im Jubiläumstrachtenhemd und mit Jubiläumshut. Eine ganze Reihe von Unternehmen in der Stadt wurden als „Premiumpartner“ für das Jubiläumsjahr gewonnen. Sie begleiten und unterstützen die Veranstaltungen als Sponsoren. Nur so, betont Harald Voigt, könne die Stadt mit einem Budget von  50.000 Euro auskommen. 

Eine besondere Festperle wird auch das Neujahrskonzert am Freitag, 18. Januar, sein. Das Polizei-Orchester Bayern präsentiert im Anschluss an den traditionellen Neujahrsempfang von Stadt und Bundeswehr einen „bewegenden Melodienstrauß“ als Benefizkonzert im Haus Oberallgäu.

Den Jubiläumskalender für das Festjahr  mit allen Terminen und vielen Informationen rund ums Jubiläum ist ab Montag, 10. Dezember, im Rathaus (Foyer) und der Gästeinformation kostenlos erhältlich. 

Josef Gutsmiedl

Meistgelesene Artikel

Gut-bürgerlich auf italienisch

Ofterschwang – „Gutes vom Dorf“ gibt es jetzt auch als original italienische Pizza! Das Restaurant im Ofterschwanger Haus – direkt an der …
Gut-bürgerlich auf italienisch

"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Sonthofen – Beim „Hochwasserschutz Ostrach“ arbeitet das Wasserwirtschaftswerk Kempten derzeit am letzten Bauabschnitt. Gestern wurden dafür im …
"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"

Sonthofen – Ein aufmerksamer Beobachter findet bei einem Spaziergang durch Sonthofen viele Zeugnisse aus früheren Zeiten. So steht beispielsweise in …
Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"

Kommentare