JFG Illerursprung zieht Bilanz

Für die Juniorenspiele der JFG Illerursprung war der Ausflug zum Bundesligaspiel in Augsburg ein tolles Erlebnis.

Oberstdorf - Mit sieben Mannschaften startete die JFG Illerursprung in die Spielsaison 2014/2015 und ist erstmalig mit zwei Mannschaften in der Kreisliga - der höchste Juniorenliga im Allgäu - vertreten.

Im D-Juniorenbereich meldete die Spielgemeinschaft drei Mannschaften für den Spielbetrieb und hat in den Spielklassen Kreisliga und Gruppe Sonthofen eine D9-, wie auch in Gruppe Sonthofen eine D6-Mannschaft gemeldet.

„Durch den letztjährigen glücklichen Verbleib mit der D1 in der Kreisliga ist es umso erfreulicher, dass wir als Tabellenvierter mit 20 Punkten in die Winterpause gehen“, meint Hubert Lingg von der JFG Illerursprung. Auf diesem Platz sei kein Ausruhen erlaubt, da es lediglich sechs Punkte zu einem Nichtabstiegsplatz seien. „Und das bedeutet in der Gruppe kein sicheres Polster.“ Die D2-Junioren liegen punktgleich mit dem Tabellenzweiten auf dem ausgezeichneten 3. Platz. Die D3 ist hauptsächlich für die jüngeren Spieler wichtig, damit auch sie zum „richtigen Spielen“ kommen. Sie belegen in der Zwischentabelle den 4. Platz.

Die C-Junioren der JFG spielten durch den letztjährigen Aufstieg erstmalig in der Kreisliga mit. Und das gar nicht schlecht: die Kleinen spielten in den ersten fünf Spielen gleich fünfmal unentschieden.

Lingg: „Zum Abschluss der Herbstsaison stehen wir jetzt mit 16 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz und wenn dann im Frühjahr das eine oder andere Unentschieden in einen Sieg umgewandelt werden kann, ist der Klassenhalt durchaus möglich.“

Die C2 spielt eine gute Rolle in der Gruppe Sonthofen und belegt den hervorragenden zweiten Platz (nur vier Punkte hinter Tabellenführer Sulzberg): Hier steht der JFG noch ein Nachholspiel ins Haus.

Die B-Junioren konnten sich in einer ausgeglichenen Gruppe durchsetzen und zum Schluss der Runde den „Platz an der Sonne“ belegen – Tabellenplatz 1. Hier kann noch der VBF Durach-II vorbeiziehen, wenn das Nachholspiel am 30. November gespielt wird. Damit haben sich die kleinen Fußballer um Kapitän Manuel Müller für die Aufstiegsgrunde zur Kreisliga, die im Frühjahr gespielt wird, qualifiziert.

Die A-Junioren kamen anfangs nicht recht in Tritt und verloren die ersten Spiele. Zum Schluss wurde aber das eine oder andere Spiel verdient gewonnen. Viel Pech hatte das Team im Baywa-Pokal als es gegen den höherklassigen TSV Kottern im Elfmeterschießen verlor.

Bei einem Ausflug zum Bundesligaspiel des FC Augsburg gegen den SC Paderborn schnupperten die D-Junioren-Spieler die Luft, von der alle jungen Spieler träumen. Weitere Informationen auf www.jfg-illerursprung.de.

Meistgelesene Artikel

Großbaustellen an der B19

Oberallgäu – Das Staatliche Bauamt Kempten wird in den kommenden Jahren die Bundesstraße 19 zwischen Sonthofen und Immenstadt grundhaft erneuern. Die …
Großbaustellen an der B19

Sonthofen und die Bundeswehr: eine fruchtbare "Ehe"

Sonthofen – Traditionell laden die Stadt Sonthofen und die Bundeswehr zum gemeinsamen Neujahrsempfang. Schließlich, so 1. Bürgermeister Christian …
Sonthofen und die Bundeswehr: eine fruchtbare "Ehe"

Riedberger Horn: Neue Proteste gegen Liftpläne

Obermaiselstein – Neuen Schwung in den Widerstand gegen den geplanten Liftverbund für die Skigebiete Balderschwang und Grasgehren bringen die Grünen, …
Riedberger Horn: Neue Proteste gegen Liftpläne

Kommentare