"Wir 18" spenden 6 500 Euro an Kinderhospiz St. Nikolaus in Grönenbach

Ein großes Herz für kranke Kinder

+
Einen symbolischen Spendenscheck über 6 500 Euro übergab Helmut Rothmayr von „Wir 18“ an Simone Pschorn vom Kinderhospiz St. Nikolaus.

Altstädten – Ihr Musical „Der Geschichtenerzähler“ ist wie alles was „Wir 18“ anpacken ein voller Erfolg. Zwei Aufführungsblöcke vor ausverkauftem Haus begeisterten die Zuschauer. „Wir 18“ wollen von ihrem Erfolg stets etwas abgeben – wie mit einer großzügigen Spende an das Kinderhospiz St. Nikolaus.

„Wir sind wahnsinnig dankbar über die Spende“, sagte Simone Pschorn vom Kinderhospiz bei der Spendenübergabe am Donnerstag. Schließlich sei das Kinderhospiz jedes Jahr auf Spenden in Höhe von einer Million Euro angewiesen. Das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach begleitet Kinder mit unheilbaren oder lebensverkürzenden Krankheiten und ihre Familien ab dem Moment der Diagnosestellung. Die Kosten für die erkrankten Kinder werden von den Krankenkassen übernommen, jene für ihre Eltern und Geschwister müssen über Spenden finanziert werden.

Anders als in einem Erwachsenenhospiz verbringen kranke Kinder nicht nur ihre letzte Zeit im Kinderhospiz. Das Kinderhospiz St. Nikolaus bietet den Familien eine Anlauf- und Erholungsstätte während der gesamten Krankheits-, Sterbe- und Trauerphase an.

„Wir haben alle Kinder oder Enkel“, sagt Helmut Rothmayr von „Wir 18“ über die Motivation des Chores, an das Kinderhospiz zu spenden: „Es kann jeden treffen!“. „Wir 18“ spenden laut ihrer Vereinssatzung seit jeher an Projekte für Kinder. Viele Jahre auch an Projekte im Ausland, wie eine Schule in der Dominikanischen Republik. Die Spenden für das Kinderhospiz resultieren aus dem Verkauf der Merchandising-Artikel zum Musical „Der Geschichtenerzähler.

Wer auch an das Kinderhospiz St. Nikolaus spenden möchte, kann dies auf folgende Spendenkonten tun: Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, IBAN DE32 7315 0000 0010 2297 06 oder VR-Bank Memmingen, IBAN DE86 7319 0000 0001 3378 90.

eva

Meistgelesene Artikel

Reisebüros kritisieren neue Pauschalreiserichtlinie

Oberallgäu – Wer derzeit eine Reise bucht, wird im Reisebüro von den Mitarbeitern höchstwahrscheinlich gebeten, eine Petition zu unterzeichnen. Die …
Reisebüros kritisieren neue Pauschalreiserichtlinie

Dank und Anerkennung

Sonthofen – Die „Bordeauxroten“, Kameradschaft der ABC-Abwehr- und Nebeltruppe e.V., führen alljährlich eine Feier am Ehrenmal in der Sonthofer …
Dank und Anerkennung

Weg frei für neue Projekte

Oberallgäu – Das Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Regionalentwicklung Oberallgäu hat auf seiner jüngsten Sitzung der …
Weg frei für neue Projekte

Kommentare