Der Spitalplatz lebt

Sonthofen – „Poco loco – ein bißchen verrückt“ war das Motto des Konzertes der Combo der Big Band des Gymnasiums Sonthofen. „Poco loco – ein bisschen verrückt“ schien auch das Unterfangen, auf dem Spitalplatz ein Open-Air-Konzert veranstalten zu wollen. Ein heftiger Schauer begleitete die Aufbauarbeiten der Combo der SMV.

Dass dann um 18.30 Uhr das Konzert bei strahlendem Sonnenschein beginnen konnte, hob die Stimmung der Beteiligten genauso, wie die der Zuhörer. In lockerer Runde saßen und standen etwa 150 Zuhörer um den neuen Brunnen vor dem Spital und ließen sich von den flotten Jazzmusikklängen unterhalten und vom Cateringteam der SMV mit Getränken, Kuchen und Butterbrezen versorgen.

Das stilvolle, stimmungsvolle Ambiente des Platzes bot dabei den perfekten Rahmen für das Ensemble, das seit etwa eineinhalb Jahren besteht und bislang vor allem bei schulischen Anlässen auftrat. Die Mitglieder Julian Hrdina (Schlagzeug), Philipp Spiegelt (E-Bass), Joshi Müller (E-Gitarre), Rafael Kroll (Posaune) und Franzi Brosda (Saxophon) spielen mit ihrer Lehrerin Dorothea Schweiger (Klavier) zusammen Jazzstandards, Latin-, Funk- und Rocknummern, wobei die Soli immer wieder eigenständig improvisiert werden.

Insgesamt konnten die jungen Musiker so auch beim Konzert einer breiteren Öffentlichkeit deutlich zeigen, dass sie nicht nur ihre Instrumente sehr gut beherrschen und ein breites Repertoire intus haben, sondern auch in der Gruppe differenziert zusammenwirken können.

So wurde diese sommerliche Veranstaltung für Jung und Alt ein Genuss. Denn während einige Bewohner des Spitals im Schatten der Veranda lauschten, erfreuten sich vor allem die kleinsten Zuhörer einerseits an der Musik, andererseits auch an den Wasserspielen, die bei den gegebenen Temperaturen Spaß und Abkühlung versprachen.

Der rundum gelungene Abend, dessen Erlös der Schulstiftung zu Gute kommt, machte auf jeden Fall Lust auf weitere Veranstaltungen dieser Art. Aufgrund der tollen Resonanz plant die Stadt auch in den kommenden Wochen noch das eine oder andere Konzert auf den öffentlichen Plätzen in der Stadt – Interessenten hierfür können sich direkt per E-Mail an den Fachbereich Sport&Kultur (helmut.maier@ sonthofen.de) wenden. Ziel ist es, mit geringem Aufwand „Summerfeeling“ in die Stadt zu bringen.

Meistgelesene Artikel

"Busche Berta" in neuem Glanz

Ofterschwang – Es hat schon gut 200 Jahre „auf dem Buckel“, das alte Bauernhaus in Ofterschwang. Bald schon soll frischer Wind wehen bei „Busche …
"Busche Berta" in neuem Glanz

"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Sonthofen – Beim „Hochwasserschutz Ostrach“ arbeitet das Wasserwirtschaftswerk Kempten derzeit am letzten Bauabschnitt. Gestern wurden dafür im …
"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Gut-bürgerlich auf italienisch

Ofterschwang – „Gutes vom Dorf“ gibt es jetzt auch als original italienische Pizza! Das Restaurant im Ofterschwanger Haus – direkt an der …
Gut-bürgerlich auf italienisch

Kommentare