Am Montag beginnen die Bauarbeiten in Rieden - Weitläufige Umleitungen ausgeschildert

Kreiselbau in Sonthofen sorgt für Verkehrsbehinderungen

+

Sonthofen – Am Montag beginnen die Bauarbeiten für den neuen Kreisverkehr an der Ausfahrt B19 auf die B308 im Sonthofer Stadtteil Rieden. Die Straße wird während der Arbeiten nur einspurig befahrbar sein, der Verkehr wird weitläufig umgeleitet.

Der fertige Kreisverkehr soll den Verkehrsfluss auf der viel befahrenen Straße verbessern und den täglichen Rückstau an der Abfahrt zu Stoßzeiten verringern.

Der Knotenpunkt an der Ausfahrt B19 auf die B308 nach Sonthofen bzw. auf die Kreisstaße OA5 nach Rieden führt vor allem zu den Stoßzeiten zu einem Rückstau auf der B19 an der nördlichen Ausfahrt Sont­hofen. Eine Verkehrszählung aus dem Jahr 2012 belegt die Überlastung des bisherigen Knotenpunktes. Durch die Umgestaltung zum Kreisverkehr soll der Verkehrsfluss deutlich verbessert werden.

Ein weiterer Abschnitt der Baumaßnahmen wird die stark befahrene Illerstraße (OA5) Richtung Blaichach betreffen. Für die Bewohner Riedens ist sie ein bedeutender Schul- und Kindergartenweg. Der Rad- und Gehweg endet derzeit im Nordwesten Sonthofens am Ortsausgang Richtung Bihlerdorf. Der Rad- und Gehweg am anderen Ende Riedens im Bereich des Milchwerks stellt die kürzeste Verbindung zum Stadtzentrum dar. Der Gehweg im Zwischenbereich ist für eine gleichzeitige Benutzung von Fahrrädern nicht breit genug; eine sichere Radverbindung von Bihlerdorf nach Sonthofen besteht demnach nicht. Deshalb wird ein durchgehender Geh- und Radweg auf der westlichen Straßenseite der Illerstraße gebaut.

Die Gesamtkosten der Maßnahme mit dem anschließenden Ausbau der Ortsdurchfahrt Rieden belaufen sich auf etwa 1,8 Millionen Euro. Die Baumaßnahmen teilen sich als Straßenbaulastträger für die Bundesstraßen B19 und B308 der Bund sowie für die Kreisstraße OA5 der Landkreis Oberallgäu. Bei der Kostenaufteilung des Geh- und Radweges herrscht derzeit noch Uneinigkeit zwischen Landkreis und Stadt Sonthofen. Für den Landkreis ist der Geh- und Radweg klar städtische Angelegenheit, für die Stadt stellt er eine Verbindung zwischen dem überörtlichen Illerradweg und dem Radwegenetz der Stadt Sonthofen dar und deckt somit vor allem Interessen des Landkreises.

Auch die Oberflächenentwässerung ist noch strittig, da der Landkreis der Meinung ist, das Oberflächenwasser laufe ins Leitungsnetz der Stadt Sonthofen; die Stadt ist der Meinung, die Leitungen sind dem Landkreis zuzuordnen, da lediglich das Oberflächenwasser der Straße abgeführt wird und keine Hausanschlüsse der angrenzenden Grundstücke an den Leitungen angeschlossen sind. Verhandlungen sind im Gange.

Umleitungen

Zur Herstellung des neuen Kreisverkehrs wird der Verkehr ab Montag, 8. August, aus Sont­hofen in Richtung Westen (Rieden/Blaichach) über die B 19 und die Staatstraße 2007 zur Anschlussstelle Rauhenzell bzw. nach Immenstadt und weiter Richtung Blaichach umgeleitet. Ebenso wird der B 19 Verkehr in Richtung Rieden/Blaichach über die AS Rauhenzell umgeleitet.

Der Verkehr von der B19 in Richtung Sonthofen östlich der Bundesstraße kann ungehindert abbiegen. Ebenso kann der Verkehr von Rieden in Richtung Osten nach Sonthofen im Einbahnverkehr fließen. Die Fertigstellung des Kreisverkehrs ist bei günstiger Witterung vor den Viehscheiden in Gunzesried und Bad Hindelang geplant.

Ab Ende August wird in der Ortsdurchfahrt Rieden eine einspurige Verkehrsführung in der Illerstraße ab der Serrakreuzung eingerichtet. Die aufwändigen Arbeiten in der Illerstraße sollen voraussichtlich bis Ende Oktober abgeschlossen werden.

Meistgelesene Artikel

Reisebüros kritisieren neue Pauschalreiserichtlinie

Oberallgäu – Wer derzeit eine Reise bucht, wird im Reisebüro von den Mitarbeitern höchstwahrscheinlich gebeten, eine Petition zu unterzeichnen. Die …
Reisebüros kritisieren neue Pauschalreiserichtlinie

Dank und Anerkennung

Sonthofen – Die „Bordeauxroten“, Kameradschaft der ABC-Abwehr- und Nebeltruppe e.V., führen alljährlich eine Feier am Ehrenmal in der Sonthofer …
Dank und Anerkennung

An einem Tisch

Allgäu – Der Handwerker-Frühschoppen der HWK Schwaben fand in diesem Jahr bereits zum 15. Mal statt. 23 Politiker waren in den Gromerhof gekommen, an …
An einem Tisch

Kommentare