Rückblick und Ausblick

+
Landrat Anton Klotz: „Es ist unser Pflicht, zu helfen.“

Oberallgäu - Mit einem kurzen Rückblick und Ausblick schloss der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz die letzte Sitzung des Kreistages im Jahr 2015. Es sei vieles erreicht worden; viele Themen würden den Oberallgäuer Kreistag wohl auch im kommenden Jahr begleiten.

Die „Highlights“ des Jahres bekomme man ohnehin in diesen Tagen „auf allen Känalen“ mit, meinte Landrat Klotz. Man könnte meinen, mit Krieg, Flüchtlingsströmen, Seuchen sei das Jahr 2014 als eines der seit langem schlechtesten zu bezeichnen. Um so mehr gelte es in diesen Tagen nachzudenken und Antworten auf wichtige Fragen zu suchen.

„Neue Herausforderungen“ habe das zu Ende gehende Jahr mit den Kommunalwahlen im März gebracht. Auch er, Klotz, sei als neuer Landrat seit knapp acht Monaten im Amt, und habe sich wie eine Reihe anderer Kommunalpolitiker in eine neue Aufgabe einfinden müssen.

Angesichts der aktuellen Flüchtlingsproblematik fühle er sich „an die Herbergsuche der Heiligen Familie“ erinnert, so Klotz weiter. Das Thema werfe da und dort Fragen auf und führe zu kontroversen Debatten auch im Landkreis.

Auf den Weg gebracht sieht der Landrat etwa das Projekt „Bildungsregion Oberallgäu“ (wir berichteten), das den Landkreis als Standort stärken soll. Mit der Abschluss der energetischen Sanierung wurde weiter in die Staatliche Berufsschule in Immenstadt investiert. Und für seine Kreisstraßen – vor allem am Riedbergpass und bei der Umfahrung Betzigau – habe der Landkreis auch heuer große Summen in die Hand genommen, um die Verkehrsinfrastruktur zu verbessern.

Landrat Klotz dankte allen, die sich mit ehrenamtlichen Aufgaben in Gremien, Organisationen, Hilfs- und Rettungsdiensten, Vereinen oder Kirchen engagieren. Besonders erwähnte Klotz dabei die Gruppe, die den Menschen, die derzeit als Asylsuchende lebten, auf vielfältige Weise helfe. „Es ist nicht unser Verdienst, dass wir in einem friedlichen Land, in Wohlstand gebettet, geboren sind. Aber es ist unsere Pflicht, jenen zu helfen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen!“

Josef Gutsmiedl

Meistgelesene Artikel

Sonthofen und die Bundeswehr: eine fruchtbare "Ehe"

Sonthofen – Traditionell laden die Stadt Sonthofen und die Bundeswehr zum gemeinsamen Neujahrsempfang. Schließlich, so 1. Bürgermeister Christian …
Sonthofen und die Bundeswehr: eine fruchtbare "Ehe"

Gut-bürgerlich auf italienisch

Ofterschwang – „Gutes vom Dorf“ gibt es jetzt auch als original italienische Pizza! Das Restaurant im Ofterschwanger Haus – direkt an der …
Gut-bürgerlich auf italienisch

Neujahrsempfang der Sonthofer SPD: Kampf dem Populismus

Sonthofen – Für eine starke Demokratie, gegen populistische Strömungen sprach sich der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, …
Neujahrsempfang der Sonthofer SPD: Kampf dem Populismus

Kommentare