Ministerpräsident besucht "Paradies Allgäu"

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer besuchte am vergangenen Montag auf seiner Schwaben-Reise auch den Landkreis Oberallgäu. An der Iller bei Waltenhofen informierte er sich über den Stand des Hochwasserschutzes an der Oberen Iller und den Neubau der B 19.

Zum Auftakt seiner Tour durch den Regierungsbezirk Schwaben informierte sich Seehofer, begleitet von Justiz- und Verbraucherschutzministerin Dr. Beate Merk, Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer und dem schwäbischen Regierungspräsidenten Karl Michael Scheufele, über das Hochwasserschutzprojekt Obere Iller. Der Ministerpräsident zeigte sich beeindruckt von dem „größten laufenden Wasserbauprojekt in Bayern“, wie Bruno Fischle, Leiter des Staatlichen Bauamts in Kempten, ihm das Projekt vor Ort vorstellte. Fischle zeigte die enge Verknüpfung zwischen Hochwasserschutzkonzept und dem Bau der B19neu im Bereich des Seifener Beckens auf, wo der Straßendamm zugleich der Abgrenzung eines rund sechs Millionen Kubikmeter fassenden gesteuerten Flutpolders dienen soll. Die Hochwasserschutzmaßnahmen sollen auf einer Länge von etwa 30 Kilometern zwischen den Ortschaften Seifen und Fischen künftig Überschwemmungen wie zu Pfingsten 1999 verhindern. Seehofer gestand ein ähnliches Problem in seinem Wahlkreis zu haben, wobei man sich sicher die hier gemachten Erfahrungen zu nutze machen könne. „Die Kollegen waren schon hier“, meinte Fischle stolz auf das Vorzeigeprojekt, das auch schon Exkursionen aus China und Japan angelockt habe. Großes Lob spendete das bayerische Staatsoberhaupt dem „Gemeinschaftswerk“, das durch die gute Kooperation aller Beteiligten, vom Grundstücksbesitzern bis zur Regierung, möglich geworden sei. „Dass ihr hier im Paradies lebt, das wisst ihr schon“, merkte Seehofer mit Blick auf die umgebende Landschaft an, die sich noch rechtzeitig vor der Weiterfahrt zum Allgäuer Flughafen Memmingerberg von ihrer sonnigen Bilderbuchseite präsentierte. ct

Meistgelesene Artikel

Gut-bürgerlich auf italienisch

Ofterschwang – „Gutes vom Dorf“ gibt es jetzt auch als original italienische Pizza! Das Restaurant im Ofterschwanger Haus – direkt an der …
Gut-bürgerlich auf italienisch

Sonthofen und die Bundeswehr: eine fruchtbare "Ehe"

Sonthofen – Traditionell laden die Stadt Sonthofen und die Bundeswehr zum gemeinsamen Neujahrsempfang. Schließlich, so 1. Bürgermeister Christian …
Sonthofen und die Bundeswehr: eine fruchtbare "Ehe"

Neujahrsempfang der Sonthofer SPD: Kampf dem Populismus

Sonthofen – Für eine starke Demokratie, gegen populistische Strömungen sprach sich der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, …
Neujahrsempfang der Sonthofer SPD: Kampf dem Populismus

Kommentare