Stilvolle Unikate

+
Keramikmeisterin Martina Fritz aus Imberg und Pfarrer Gerhard Scharrer mit den neuen Abendmahlsgefäßen aus Grüntenstein.

Sonthofen – Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde hatte sich auf den Weg gemacht, neue Abendmahlgefäße zu erwerben, weil Traubensaft die metallenen Kelche zu sehr in Mitleidenschaft gezogen hatte. Die neuen Gefäße sollten nicht pompös sein und zur schlichten Täufer Johannis Kirche passen. Tongeschirr war angedacht. Bei der Suche nach dem passenden Töpferstil fiel die Wahl auf eine Arbeit der Sonthofer Keramikmeisterin Martina Fritz aus Imberg.

Die Keramikmeisterin habe einen besonderen Stil und mische ihre Farben selbst. „Ich bin eine Töpferin vom alten Schlag“, sagte sie über sich selbst. So verwende sie für ihre Glasuren vor Ort vorhandene Rohstoffe wie Grüntenstein, welchen sie in Staubform vorsichtig untermische. Die grau-grüne Farbe verleihe den Töpferwaren eine einzigartige Schattierung mit einer typischen Allgäuer Note. Die Abendmahlsgefäße seien daher echte Allgäuer Produkte. „Jedes Stück ist ein Unikat“, betonte Pfarrer Gerhard Scharrer. Und Fritz ergänzte: „Und trotzdem sind sie aus einem Stück gemacht!“

Für die Künstlerin seien die neuen Gefäße nicht beliebige Töpferwaren, sondern sakrale Gegenstände. Diese habe sie bewusst in der Passionszeit geschaffen. „Für mich ist das Töpfern ein meditativer Prozess, der bereits beim Schlagen des Tones beginnt“, so Martina Fritz.

Das neue Abendmahlgeschirr sei heuer an Gründonnerstag, dem Gedenktag der Einsetzung des Abendmahls durch Jesus, erstmals verwendet worden. „Die Kelche, Teller und der Krug fühlten sich gut an“, bescheinigte Pfarrer Scharrer. Die Gottesdienstbesucher hätten die neuen Gefäße in ihrer Schlichtheit „als stimmig empfunden und angenommen“. Es sei, als ob ein Stück Heimat in die Feier des Heiligen Abendmahls eingebracht werde.

Hans Ehrenfeld

Meistgelesene Artikel

Schnell und gut beheizt

Oberstdorf – Schlag auf Schlag geht es bei den Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal. Mit der Inbetriebnahme der neuen Sechser-Sesselbahn, der …
Schnell und gut beheizt

"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Sonthofen – Beim „Hochwasserschutz Ostrach“ arbeitet das Wasserwirtschaftswerk Kempten derzeit am letzten Bauabschnitt. Gestern wurden dafür im …
"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Gut-bürgerlich auf italienisch

Ofterschwang – „Gutes vom Dorf“ gibt es jetzt auch als original italienische Pizza! Das Restaurant im Ofterschwanger Haus – direkt an der …
Gut-bürgerlich auf italienisch

Kommentare