150 Unfälle in der Nacht auf Mittwoch - Lediglich Sachschaden

Viele Unfälle durch Wintereinbruch

+
Symbolbild

Allgäu - In der vergangenen Nacht mussten auf Grund des neuerlichen Wintereinbruchs Polizei und Rettungskräfte eine Vielzahl von Einsätzen bewältigen. Es kam zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen und Verkehrsunfällen. Zum Glück gab es keine Verletzten.

Insgesamt mussten in der vergangenen Nacht im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West über 150 Einsätze bewältigt werden. Die Hälfte der Einsätze hatte einen Bezug zur winterlichen Witterungen. In 30 Fällen mussten die Beamten zu Verkehrsbehinderungen ausrücken. In der Mehrzahl handelte es sich hier um Einsätze auf Grund umgestürzter Bäume. Betroffen waren hier insbesondere die Landkreise Unter- Ober- und Ostallgäu. In Vöhringen im Landkreis Neu-Ulm beschädigten herabstürzende Äste zwei Pkw. Es entstand Sachschaden in Höhe von über 1.000 Euro. Auf der A96 lag gegen 05 Uhr morgens ein Baum auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Lindau. In Ottobeuren stürzte auf Grund der Schneelast der Mast einer Telefonleitung um und sorgte für Verkehrsbehinderungen.

In Obergünzburg konnten mehrere Fahrzeuge den Berg in Fahrtrichtung Eberbach nicht mehr passieren. Der Riedbergpass in Obermaiselstein konnte nur noch mit Winterausrüstung befahren werden. In Bad Grönenbach blieben mehrere Fahrzeuge auf schneebedeckter Fahrbahn von Legau kommend liegen. Auch hier kam es zu leichteren Auffahrunfällen. Zwischen Oberreute und Paradies staute sich der Verkehr, da mehrere Fahrzeuge witterungsbedingt nicht mehr voran kamen. Auf der A7 Höhe Oy-Mittelberg konnten mehrere Fahrzeuge den Anstieg in Richtung Füssen nicht bewältigen. Insgesamt standen dort phasenweise zwei Lkw und vier Pkw.

Neben den Verkehrsbehinderungen wurde die Polizei zu zahlreichen Verkehrsunfällen gerufen. So rutschte ein 45-Jähriger mit seinem Pkw gestern gegen 21 Uhr auf der A7 in Vöhringen in die Leitplanke. In Günzach geriet ein Pkw Führer auf der Staatsstraße 2055 in den Straßengraben. Der nachfolgende Pkw Fahrer musste daher abbremsen. Dies übersah ein abermals folgender Pkw und für auf das vor ihm fahrende Fahrzeug auf. Es wurde niemand verletzt. In Ottobeuren kam ein Fahrzeugführer gegen 01 Uhr auf der Staatsstraße 2013 ab und rutschte in den Graben. Auf der A7 kam ein Pkw mit Wohnanhänger gegen 03.50 Uhr von der Fahrbahn ab. Es entstand kein Schaden. Der Fahrer geriet in den Grünsteifen, da er die Fahrbahnmarkierung nicht mehr erkannt hatte.

Auch die Polizei war in zwei Unfälle verwickelt. Gegen 05.15 Uhr befanden sich Beamte der Autobahnpolizei Memmingen auf dem Weg zu einem Einsatz. Dabei kamen sie auf der A 7 von der Fahrbahn ab und touchierten die Leitplanke. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Nur 45 Minuten später waren Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Kempten an einem Verkehrsunfall beteiligt. Auf der Anfahrt zu einem Einsatz mussten die Kollegen auf der A7 Auf Höhe Leubas einem Fuchs ausweichen und touchierten daher die Mittelleitplanke. Es entstand lediglich Sachschaden.

Besonders dreist verhielt sich ein Verkehrsteilnehmer in Dietmannsried. Gegen 05:20 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der BAB A7 bei Dietmannsried in Fahrtrichtung Memmingen. Im Zuge eines Überholvorgangs kam der 21jährige Fahrer eines Pkw, Fiat, ins Schleudern, drehte sich um die eigene Achse und kam schließlich in der rechten Schutzplanke zum Stehen. Bei dem zu überholenden Fahrzeug, welches nach derzeitigem Stand der Ermittlungen an dem Unfall beteiligt war, jedoch seine Fahrt in Richtung Memmingen fortsetzte, soll es sich um einen grauen Pkw, Opel-Corsa, handeln. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Polizei Kempten sucht nun nach Zeugen dieses Verkehrsunfalls, welcher sich kurz nach der Auffahrt Dietmannsried in Fahrtrichtung Memmingen ereignete, die Angaben zu dem gesuchten Fahrzeug oder zum Unfallhergang machen können unter 0831/9909-2140.

Meistgelesene Artikel

Dank und Anerkennung

Sonthofen – Die „Bordeauxroten“, Kameradschaft der ABC-Abwehr- und Nebeltruppe e.V., führen alljährlich eine Feier am Ehrenmal in der Sonthofer …
Dank und Anerkennung

Weg frei für neue Projekte

Oberallgäu – Das Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Regionalentwicklung Oberallgäu hat auf seiner jüngsten Sitzung der …
Weg frei für neue Projekte

An einem Tisch

Allgäu – Der Handwerker-Frühschoppen der HWK Schwaben fand in diesem Jahr bereits zum 15. Mal statt. 23 Politiker waren in den Gromerhof gekommen, an …
An einem Tisch

Kommentare