Mit Feuereifer bei der Sache

+
Das Team Missen-Wilhams 3 mit (von links) Christian Schugg, Lucas Dressel, Main Luibenspacher und Florian Lerpscher holte sich mit dem Sieg beim Wettkampf der Jugendfeuerwehren den Hauptpreis, eine Canyoning-Tour mit dem Outdoor-Veranstalter Pourelements.

Sonthofen – Die Vorjahresdritten machten heuer das Rennen: Die Jugendfeuerwehr- Mannschaft Missen-Wilhams 3 holte sich bei den diesjährigen Wettkämpfen der Allgäuer Feuerwehrtagen beim Sport-Markt in Sonthofen den Hauptpreis – eine spannende Canyoning-Tour im Tessin. Insgesamt lieferten sich 39 Teams aus dem ganzen Allgäu packenden Feuerwehrsport und heiße Kämpfe um Punkte und die vielen attraktiven Sachpreise und Pokale.

„Feuerwehr-Sport auf höchstem Niveau“, lobte der Oberallgäuer Jugendfeuerwehrwart, Hubert Speiser, die Leistungen der angetretenen Teams. Sogar vier „reinrassige“ Mädchen-Mannschaften gingen ins Rennen. „Die Leistungsdichte bei den Jugendfeuerwehren im Landkreis ist phänomenal“, so Speiser weiter. Offenbar wirke sich der Wettbewerb, der heuer schon zum siebenten Mal ausgetragen wurde, auf das Können und das Leistungsniveau positiv aus.“ Dem Lob schloss sich auch Kreisbrandrat Michael Seger an: das Oberallgäu werden um diese tolle Veranstaltung weithin beneidet. Mithin sei dies auch der anhaltenden Förderung durch Sport-Markt-Chef Franz Schratt zu verdanken, der seit Jahren die Wettkämpfe ermögliche. Den Vorjahres-Dritten aus Missen-Wilhams gelang heuer tatsächlich eine kleine Sensation, als sie die Favoriten des Teams Sulzberg 3 „ausbremsten“ und in einem spannenden Finale den Hauptpreis – eine Canyoning-Tour – und den größten Pokal holten. Für die junge Siegergruppe geht es im Sommer erst mal hoch hinaus. Sie erwartet ein einmaliges Erlebnis beim Helikopter-Canyoning im Tessin mit dem Outdoorveranstalter Purelements aus Sonthofen-Berghofen. Ein extra Lob gebührte den teilnehmenden Mädchen, die ihren männlichen Kollegen in Fleiß und Einsatz in nichts nachstehen. Sie dürfen sich über ein gemeinsames Kletterabenteuer im Hochseilgarten Füssen freuen. Damit auch vergleichsweise schwächere Mannschaften zum Zug kommen, verloste der Sport-Markt unter allen teilnehmenden Gruppen eine zusätzliche Canyoningtour im Allgäu. Diesen Glücksgriff nahm das Team Bühl 2 natürlich jubelnd entgegen. Mitmachen lohnte sich für alle 39 Mannschaften (ein neuer Rekord übrigens), gab es doch für alle Teilnehmer schöne Sachpreise vom Sport-Markt. Umrahmt wurde die Veranstaltung an beiden Tagen mit einem abwechslungsreichen Programm am Sport-Markt Sonthofen. Zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Immenstadt und Sonthofen fanden Feuerlöschvorführungen, Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto und ein Kinderfeuerwehrparcours statt. Die Oldtimer Gruppe Sonthofen präsentierte aufwendig restaurierte Feuerwehr-Raritäten. Und alle Feuerwehrler konnten sich bei den Schnäppchen im Sport-Markt über einen zusätzlichen Rabatt freuen.

Josef Gutsmiedl

Meistgelesene Artikel

Gut-bürgerlich auf italienisch

Ofterschwang – „Gutes vom Dorf“ gibt es jetzt auch als original italienische Pizza! Das Restaurant im Ofterschwanger Haus – direkt an der …
Gut-bürgerlich auf italienisch

Sonthofen und die Bundeswehr: eine fruchtbare "Ehe"

Sonthofen – Traditionell laden die Stadt Sonthofen und die Bundeswehr zum gemeinsamen Neujahrsempfang. Schließlich, so 1. Bürgermeister Christian …
Sonthofen und die Bundeswehr: eine fruchtbare "Ehe"

Schnell und gut beheizt

Oberstdorf – Schlag auf Schlag geht es bei den Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal. Mit der Inbetriebnahme der neuen Sechser-Sesselbahn, der …
Schnell und gut beheizt

Kommentare