Partner für den Oberallgäuer Ski-Nachwuchs

Die vor kurzem gegründete „OA-Partnerschaft" ist erst wenige Wochen alt, und doch haben einige der Mitglieder dieser Partnerschaft schon das erste "Kind" aus der Taufe gehoben: Der alpine Ski-Nachwuchs des Allgäuer Skiverbandes ASV wird jetzt von den Unternehmen allgäu-outlet, dem Freizeitbad „Wonnemar" und den Skiliften Grasgehren / Riedbergerhorn unterstützt.

Lange gezögert habe man nicht, als der Förderkreis alpiner Ski-Nachwuchs an das allgäu-outlet in Sonthofen herangetreten war auf der Suche nach Partnern und Sponsoren. Prokurist Michael Arnold weiß aus eigener Erfahrung mit dem sportlichen Engagement seiner Kinder, dass Familien und Eltern oft an ihre - finanziellen - Grenzen stoßen. „Wir stellen uns der sozialen Verantwortung und leisten durch unsere Unterstützung aktive Jugendarbeit", so Arnold. 10000 Euro pro Jahr werden dem Oberallgäuer Skisport-Nachwuchs zugute kommen. Auch allgäu-outlet-Geschäftsführer Marc Wenz betont, dass sich das allgäu-outlet nicht nur als erfolgreiches Unternehmen verstehe, sondern sich auch der sozialen Verantwortung bewusst sei. Zudem brächten alle vier Gesellschafter eine sportliche Vorgeschichte mit und wüssten, wie wichtig die Förderung der Jugendarbeit sei. Derzeit unterstützt das allgäu-outlet unter anderem den erfolgreichen Segler Philipp Buhl, das Leistungszentrum Volleyball in Sonthofen, Bergläufer, Triathleten und die Senioren-Nationalmannschaft Wasserski. Darüber hinaus ist das allgäu-outlet Mitveranstalter des Allgäu Panorama-Marathon. „Klarer Schwerpunkt ist die Förderung von Nachwuchssportler", so Wenz. Daher sei es wichtig, die jungen Sportlerinnen und Sportler zu motivieren, ihnen Vorbilder zu zeigen. Mit der neuen „OA-Partnerschaft" verfüge man über gute Kontakte zur Sport-Industrie und ein Netzwerk mit engagierten Unternehmen. Auch Bori Kössel, Stellvertretender Vorsitzender des ASV und ebenfalls einer der Mitbegründer der Oberallgäu-Partnerschaft, sieht die Vorteile ganz ähnlich. „Wir brauchen noch mehr Unternehmer, die uns unterstützen." Jugendarbeit und Sportförderung sei die beste Prävention, um zu verhindern, dass junge Menschen „Kunden" der Jugendhilfe würden, so Kössel weiter. Kinder, die bei uns Sport treiben, werden den Jugendhilfe-Etat nie belasten", ist sich Kössel sicher. Und was die Motivation der jungen Sportler angeht, hält er Sport-Veranstaltungen - auch Großveranstaltungen - in der Region für „wichtiger denn je". Zum Auftakt der neuen Sponsoring-Partnerschaft mit dem Förderkreis alpiner Ski-Nachwuchs stattete das allgäu-outlet die 20 jungen Skifahrer des Allgäuer Skiverbandes mit Skibekleidung aus. Das Team, das mit Christoph Dürr trainiert, nennt sich fortan „Ski-Team allgäu-outlet Oberallgäu". Die Allgäuer „Ski-Prominenz“ mit Petra Haltmayr, Berni Huber und Hans-Jörg Tauscher war „Pate“ der neuen Förder-Partnerschaft und hofft auf einen erfolgreichen Allgäuer Ski-Nachwuchs.

Meistgelesene Artikel

"Busche Berta" in neuem Glanz

Ofterschwang – Es hat schon gut 200 Jahre „auf dem Buckel“, das alte Bauernhaus in Ofterschwang. Bald schon soll frischer Wind wehen bei „Busche …
"Busche Berta" in neuem Glanz

"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Sonthofen – Beim „Hochwasserschutz Ostrach“ arbeitet das Wasserwirtschaftswerk Kempten derzeit am letzten Bauabschnitt. Gestern wurden dafür im …
"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Integration als großes Thema auf dem Arbeitsmarkt

Allgäu – Mit dem Wort Stabilität lassen sich die Ergebnisse des Arbeitsmarktes im Geschäftsbereich der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen im …
Integration als großes Thema auf dem Arbeitsmarkt

Kommentare