Endlich wieder frei toben

+
„Du, komm zu mir, dann zeig ich dir, was ich gefunden hab” – eine Gruppe der „Großen” aus der Johannis Kindertagesstätte hatte mir Erzieher Dominik Feller ein fröhliches Lied einstudiert.

Sonthofen – Vergangene Woche wurde in der Johannis-Kindertagesstätte in Sonthofen feierlich der neu gestaltete Garten eingeweiht. Die Sanierungsmaßnahmen waren von der Krumbach Familienstiftung unterstützt worden.

Die Kindergartenkinder fieberten der Wiedereinweihung ihres schönen Gartens entgegen. Susanne Beckers, Geschäftsführerin der evangelischen Kindertagestätten, berichtete, dass der Zahn der Zeit erheblich an einigen Anlagen und Spielgeräten wie dem Planschbecken, dem grünen Hügel des „Kita-Freilichttheatergeländes“ und an Spielgeräten genagt habe. 

Ein intaktes Außengelände sei in einem Kindergarten aber wichtig. Ein vielfältiger, anregungsreicher Garten unterstütze die Beobachtung und Begleitung einer gesunden kindlichen Entwicklung und könne viel zu Erziehung und Bildung beitragen. Pfarrerin Anje Pfeil-Birant ergänzte in ihrer Andacht, dass Spielen Kinder stark mache und versicherte, dass der liebe Gott seine Freude an miteinander spielenden Kindern habe und deshalb immer dabei sein werde. Spaß und Lachen, Spielen und Toben seien wichtig. 

„Aber oberste Priorität hat in einer Kindertagesstätte der Gesundheitsschutz der Kinder!“ betonte Susanne Beckers. „Deshalb hatten einige mit Mängeln behaftete Bereiche und Spielgeräte gesperrt werden müssen.“ Umso mehr freue sie sich zusammen mit dem Johannis Kita-Team, den Eltern und den Kindern, endlich wieder den Garten zum Toben und Spielen übergeben zu können. Leider sei das Spielgerät im Außengelände noch nicht komplett. Dies würde aber bis zum Frühjahr nachgeholt werden, denn im kommenden Jahr werde die Johannis Kita ihr 60-jähriges Jubiläum feiern und wolle sich bis dahin wieder Aufhübschen. 

Hierzu bedankte sie sich besonders bei der Stadt Sonthofen und der Krumbach Familienstiftung für die finanzielle Unterstützung. Bürgermeister Hubert Buhl, freute sich, dass den Kindern jetzt wieder ein wichtiger Spiel- und Erlebnisraum übergeben werde. „So ein schöner großer Garten bietet ganzjährig ein wichtiges Natur- und Bildungserlebnis“ meinte Buhl, „und das mitten in der Stadt.“ Besonders freue er sich aber über die Unterstützung durch die Krumbach Familienstiftung. 

Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Horst Steinhauser, betonte: „Die Unterstützung dieses in die Jahre gekommenen Außenbereiches ist eine gute Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft. Das müssen und wollen wir uns leisten.“ Zur großen Freude von Stadt und evangelischer Kirche, Träger der Kita, überreichte er einen dicken Scheck über 4.000 Euro, womit ein guter Teil der Sanierungsmaßnahmen in Höhe von etwa 10.000 Euro abgedeckt werden kann. 

Den Kindern waren die Finanzen egal. Sie fieberten dem Höhepunkt entgegen, nämlich nach erfolgter Scheckübergabe endlich das rote Band durchschneiden zu dürfen, der Startschuss für ein endlich wieder freies Toben.

Hans Ehrenfeld

Meistgelesene Artikel

Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"

Sonthofen – Ein aufmerksamer Beobachter findet bei einem Spaziergang durch Sonthofen viele Zeugnisse aus früheren Zeiten. So steht beispielsweise in …
Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"

"Busche Berta" in neuem Glanz

Ofterschwang – Es hat schon gut 200 Jahre „auf dem Buckel“, das alte Bauernhaus in Ofterschwang. Bald schon soll frischer Wind wehen bei „Busche …
"Busche Berta" in neuem Glanz

"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Sonthofen – Beim „Hochwasserschutz Ostrach“ arbeitet das Wasserwirtschaftswerk Kempten derzeit am letzten Bauabschnitt. Gestern wurden dafür im …
"Kein schönes Bild, aber notwendig"

Kommentare