SPD-Bürgermeisterkandidat Klaus Häger: Kein Stillstand!

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc2JvdGUuZGUvbG9rYWxlcy9zb250aG9mZW4vc3BkLWJ1ZXJnZXJtZWlzdGVya2FuZGlkYXQta2xhdXMtaGFlZ2VyLWtlaW4tc3RpbGxzdGFuZC0zMjY0ODI5Lmh0bWw=3264829SPD eröffnet Wahlkampf0true
    • 22.12.13
    • Sonthofen
    • Sonthofen
    • Drucken
    • T+T-

SPD eröffnet Wahlkampf

    • recommendbutton_count100
    • 0

Sonthofen - Die Sonthofer SPD eröffnete offiziell den Kommunalwahlkampf: Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Präsentation des Wahlprogramms, das Bürgermeisterkandidat Klaus Häger bei der gut besuchten Veranstaltung vorstellte.

© Kreisbote

Das „Spitzentrio“ der Sonthofer SPD, Bürgermeisterkandidat Klaus Häger (von links), Stadträtin Steffi Blaser-Reimund und Ortsvereinsvorsitzender Dr. Gerhard Wimmer freuten sich über den gelungenen Wahlkampfauftakt.

Die SPD setze sich, so Häger, für ein sinnvolles Angebot der Ganztagsbetreuung an den Sonthofer Schulen ein. Voll berufstätigen Eltern und Alleinerziehenden helfe es wenig, wenn sie die Kinder schon um 15.30 Uhr von der Schule abholen müssten. „Das lässt sich mit einem Vollzeitjob schier nicht vereinbaren. Diese Zeiten müssen entsprechend erweitert werden“, sagte Häger. Entsprechende Angebote sollen möglichst vielen Familien zu Gute kommen und nach sozialen Kriterien vergeben werden.  

Beim Thema Verkehrssituation in Sonthofen ging er unter anderem auf das Radwegenetz Sonthofens ein. „Stellt euch mal vor, ihr wollt von der Marienbrücke her kommend in die Stadt, allein schon der Weg bis zur Brüchle-Kreuzung ist nicht tragbar. Wenn man dann aber von Binswangen über die Hindelanger Straße in die Innenstadt fährt, dann endet der Radweg genau an der engsten Stelle im Nichts!“ Das komme schon einem Schildbürgerstreich gleich. „Hier muss etwas getan werden.“ Es fehle an Verbindungsrouten durch die Stadt und die Anbindung an das überörtliche Radwegenetz. 

Zum „Mammut-Thema Konversion“ sagte Häger: Man dürfe in der Stadtentwicklung nicht stehen bleiben. „Wenn wir mit allem auf die frei werdenden Bundeswehrflächen warten, dann verpassen wir den Anschluss.“ Rede man mit den Angehörigen der Bundeswehr, dann gingen diese von einem wesentlich späteren Umzug der Kasernen aus, als so mancher Politiker in Berlin. Und Sonthofen könne sich bei der städtischen Entwicklung keinen Stillstand leisten, weder in Bezug auf die Schaffung bezahlbaren Wohnraums, noch im Hinblick auf die wirtschaftliche Entwicklung in Form von neuen Gewerbegebieten. Man sei sich der angespannten Haushaltslage durchaus bewusst. 

Und die Konsolidierung der Finanzsiuation habe vorderste Priorität. „Jeder politisch Verantwortliche, ob Bürgermeister oder Stadtrat, muss mit den Steuergeldern genauso vorsichtig umgehen, wie mit seinem privaten Geldbeutel“, appellierte Häger. Man werde aber keine Pflichtaufgaben der Stadt vernachlässigen, was den Gestaltungsspielraum für die Zukunft deutlich einschränke. SPD-Ortsvorsitzender Dr. Gerhard Wimmer stellte den Sonthofern einige der Stadtratskandidatinnen und –kandidaten der Sozialdemokraten vor und konnte am Rande der Versammlung auch zwei neue Mitglieder begrüßen.

zurück zur Übersicht: Sonthofen

Allgäuer Alpwirtschaft sieht sich durch EU gestärkt
    • 18.04.14

"Ein freundliches Umfeld"

Fischen - Noch ganz im Zeichen der Neuordnung der EU-Agrarförderung stand die Mitgliederversammlung des Alpwirtschaftlichen Vereins im Allgäu (AVA) in Fischen. Gestärkt durch die neuen Regelungen sieht sich nicht zuletzt die Berglandwirtschaft und damit die Alpwirtschaft.Mehr...

Kommentare

Kommentar verfassen

Zusteller gesucht!

Wir suchen laufend zuverlässige Personen für die Zustellung unserer Wochenzeitungen & Prospekte.

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Regionkarte KreisboteLandsbergKaufbeurenKemptenSonthofenFüssenGarmisch-PartenkirchenWeilheimStarnbergFürstenfeldbruckKurierverlagDas gelbe BlattDachauer RundschauHallo-München

Kostenlose Tauschbörse

Geben Sie Ihre private Kleinanzeige für die Tauschbörse Allgäu auf. Ihre Anzeige erscheint kostenlos am Mittwoch in den Kreisboten Ausgaben Kempten, Sonthofen, Kaufbeuren, Füssen sowie im Memminger Kurier und Mindelheimer Wochenkurier.

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/279549282110584300truefalsefalse

Aktuelle Fotostrecken

Fährunglück in Südkorea: Die wichtigsten Antworten

weitere Fotostrecken:

Meist gelesene Artikel

  • meistgelesen
  • meistkommentiert
  • Themen

Rocken für den guten Zweck

Ludenhausen – Plakate in Grün und Schwarz kündigen zwischen Lech und Ammersee ein neues Festival an: Am Samstag, 12. April spielen ab 19 Uhr vier Bands im Happerger in Ludenhausen unter „The CeleBretieS proudly presents Charity Rocks“ für einen guten Zweck. Mehr...

Israel und der Zionismus

Isny – Mit den verschiedenen jüdischen Epochen, die zum neuen Bild des Staates Israel führten und zum Verständnis der Geschichte beitragen, beschäftigte sich Manfred Haaga in seinem Referat, das er im Rahmen des ökumenischen Arbeitskreises Isny vorbereitet und jetzt vorge- tragen hat.Mehr...

Im kleinen Kreis

Landsberg – Strahlende Gesichter gab es am vergangenen Mittwoch im Lands-berger Tierheim. Und dafür gab es einen ganz besonderen Anlass: Der Deutsche Tierschutzbung hat der Ein-richtung in der Lechstadt die „Tierheimplakette“ verliehen, die Vorsitzender Detlef Großkopf entgegennahm.Mehr...

Das Netz macht Jagd auf Dr. Müller

Die Jagd ist eröffnet. Nachdem ein Plagiatsjäger kürzlich auf „handwerkliche Fehler“ in der Dissertation des Allgäuer CSU-Abgeordneten und Bundesentwicklungsministers Dr. Gerd Müller hingewiesen hatte, macht jetzt die Netzgemeinde Jagd auf Fehler in seiner Doktorarbeit – offenbar mit Erfolg.Mehr...

Artikel lizenziert durch © kreisbote
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.kreisbote.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.