Glückloser 1. FC Sonthofen

Sonthofen - Kein Glück für Sonthofens Fußballer. Die Bayernliga-Mannschaft kommt beim SB DJK Rosenheim nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Pech hatte auch die Reserve des FCS bei ihrer knappen 0:1-Auswärtsniederlage gegen Türkspor Augsburg.

Für den 1. FC Sonthofen hätte beim SB DJK Rosenheim mehr drin sein können, als das Unentschieden. Die Oberallgäuer zeigten sich voll auf der Höhe und legten nach dem Seitenwechsel nochmal einen Gang zu. Sie waren auf fremdem Platz einem Sieg schon lange nicht mehr so nahe. Auch Sonthofens Trainer Bernd Kunze meinte nach dem Spiel, dass drei Punkte für seine Mannschaft mehr als verdient gewesen wären. Beide Teams operierten zunächst mit langen Bällen, die hüben wie drüben in der Abwehr hängen blieben. Die erste Chance im gesamten Spiel nutzten die Gäste Mitte der ersten Halbzeit gleich zur Führung. Sahin hatte einen Freistoß auf den langen Pfosten getreten und Müller legte für Yörür zum 1:0 auf. 

Der Rosenheimer Ausgleich fiel durch einen Foulelfmeter von Kapitän Eyrainer nach 36 Minuten. Linnemann war zuvor im Sonthofer Strafraum beim Kampf um den Ball zu Fall gekommen. In der zweiten Halbzeit legten die Sonthofer noch zu und kamen zu hochkarätigen Möglichkeiten. Zuerst scheiterte Marquardt (55.) vollkommen frei an Torwart Vockensperger. Dann setzte sich Jörg im Rosenheimer Strafraum in Szene und konnte nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Der fällige Elfmeterpfiff des Unparteiischen blieb aber zu Überraschung aller aus. „Das war ein glasklarer Strafstoß. Ich war durch und plötzlich grätscht mir einer von hinten in die Beine ohne jegliche Chance auf den Ball“, sagte der Gefoulte später. 

Mächtiges Glück hatten die Hausherren auch, als ihr Torwart einen Burger-Freistoß durch die Finger gleiten ließ. Das Leder aber knapp neben dem Pfosten ins Aus rollte. Gleich darauf traf Marquardt bei einer Penz-Ecke die Querlatte. Die Oberbayern standen nun mächtig unter Druck, doch die mutigen Sonthofer Angriffsbemühungen wurden nicht belohnt, weil auch Sahin (80.) mit einem 18-Meter-Schuss an Rosenheims Schlussmann scheiterte sowie Marquardt und Müller in der Schlussphase knapp vorbei zielten. 

Kein glückliches Ende nahm die Auswärtspartie für den 1.FC Sonthofen II bei Türkspor Augsburg. Die Gäste konnten in Unterzahl das Remis lange verteidigen, ehe sie in der Schlussphase doch noch den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen mussten. In dem Spiel gab es zwei Schlüsselszenen. Zum einen wurde In der 20. Minute Sonthofens Tastan wegen einer Notbremse mit Rot vom Platz geschickt. Zum anderen fiel der alles entscheidende Treffer in der 85. Minute nach einem Steilpass auf Esat Yaz, der nicht lange fackelte und aus 20 Metern zum Tor des Tages abzog. Dazwischen lag eine gute kämpferische Leistung des FCS, der in Unterzahl nichts zuließ und sich ein Remis redlich verdient gehabt hätte.

Dieter Latzel

Rubriklistenbild: © Dieter Latzel

Meistgelesene Artikel

Gelungener Zunftball der SfZ

Sonthofen – Eine gelungene Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder der große Zunftball der Sonthofer Fasnachtszunft SfZ im Haus Oberallgäu. …
Gelungener Zunftball der SfZ

"Busche Berta" in neuem Glanz

Ofterschwang – Es hat schon gut 200 Jahre „auf dem Buckel“, das alte Bauernhaus in Ofterschwang. Bald schon soll frischer Wind wehen bei „Busche …
"Busche Berta" in neuem Glanz

Schnell und gut beheizt

Oberstdorf – Schlag auf Schlag geht es bei den Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal. Mit der Inbetriebnahme der neuen Sechser-Sesselbahn, der …
Schnell und gut beheizt

Kommentare