Michael Bierhoff bei den Landfrauen

Von Ideen und Kartoffeln

+
Vergnüglicher Ratsch mit Oliver Bierhoff. Er kam auf Einladung der Landfrauen, die ebenfalls zahlreich erschienen waren.

Aufkirchen – „Die besten Ideen habe ich beim Kartoffelklauben“, sagt Kreisbäuerin Anita Painhofer. Und eine dieser Ideen war, Oliver Bierhoff einzuladen und dem DFB-Manager auf den Zahn zu fühlen. Thema war: „Vom Golden Goal bis zur bewussten Ernährung.“

Wer Anita Painhofer kennt, weiß, dass sie durchsetzt, was sie sich vorgenommen hat. Bleibt nur, wenn man ihr entkommen will, ein Telefonboykott oder ein längerer Auslandsaufenthalt. Das wusste aber Oliver Bierhoff nicht und so blieb ihm gar nichts anderes übrig, als der Einladung Folge zu leisten. „Wenn man mit Frau Painhofer telefoniert, aus der Nummer kommt man nicht mehr raus“, räumte der gebürtige Essener mit Wahlheimat Berg am Starnberger See ein. Die Folge war ein vergnüglicher Nachmittag im Gasthof zur Post in Aufkirchen, zu dem rund 100 Landfrauen, aber auch etliche fußballbegeisterte Männer kamen. Bereitwillig plauderte Bierhoff über sein Leben als Manager der Fußball-Nationalelf und wie er dies in Einklang mit der Familie und seinen privaten Interessen bringe. Froh sei er außerdem, in Berg ein ruhiges und normales Leben führen zu können. Auf Painhofers Frage, wie er es denn mit der Ernährung halte, sagte der Fußballprofi: „Ich ernähre mich bewusst und bin ein Gegner von immer billiger. Die Bauern sollen für ihre Produkte auch ein anständiges Entgelt bekommen.“ Auch bei seinen Spielern achte er auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, betonte Bierhoff. „Es gibt aber auch Aus- nahmen. Wenn wir gewonnen haben, gibt es zur Belohnung auch mal ein Schnitzel mit Pommes.“ Eine Antwort, die ganz im Sinne der Gastgeberin war. „Ich verstehe von Fußball zwar nicht viel und bin auch kein Fan von irgendeiner Mannschaft. Aber von Oliver Bierhoff bin ich begeistert. Er ist ein sehr sympathischer und bodenständiger Mensch", schwärmte die Kreisbäuerin. Als Dank für seinen Besuch überreichte sie Bierhoff ein bäuerliches Kochbuch und eine Flasche Champagner. Außerdem lud ihn Painhofer für den kommenden Sommer zu einem Besuch auf ihren Bauernhof in Geisenbrunn ein. pop

Meistgelesene Artikel

Auftakt der Feierlichkeiten zum 1275. Geburtstags Tutzings

Tutzing – Zu ganz besonderen Anlässen kann die Gemeinde Tutzing die ansonsten verpachtete Kustermann-Villa für eigene Veranstaltungen nutzen - und so …
Auftakt der Feierlichkeiten zum 1275. Geburtstags Tutzings

Unfall wegen überhöhter Geschwindigkeit

Starnberg/Landstetten - Am heutigen Donnerstag, 12. Januar, ereignete sich, gegen 7.55 Uhr, auf der Ortsverbindungsstraße von Pöcking-Aschering nach …
Unfall wegen überhöhter Geschwindigkeit

Vor dem Spaß wurde aufgeräumt

Weßling – Wenn die Temperaturen in den Minusbereich rutschen, bricht bei so manch einem Weßlinger nervöse Vorfreude aus. Dann bringt er oder sie …
Vor dem Spaß wurde aufgeräumt

Kommentare