CSU-Kandidatin für Landtagswahl

Kreis-Delegierte nominieren Eiling-Hütig

+
Fairer Verlierer: Harald Schwab gratulierte Ute Eiling-Hütig, die für den Wahlkreis Starnberg im nächsten Jahr in den Landtag einziehen will.

Andechs – Für den Wahlkreis Starnberg wurde als Direktkandidatin für die Landtagswahl 2013 erneut eine CSU-Frau ins Rennen geschickt.

Auf der Delegiertenversammlung im Klostergasthof Andechs unterlag am Samstag CSU-Kreisvorsitzender Harald Schwab der Feldafinger Gemeinderätin Ute Eiling-Hüting.

Prognosen wollte keiner abgeben. Bei sieben Kandidaten ist alles möglich, waren sich die CSU-Delegierten einig. Auf Benedikt Franke, für den sich die Junge Union ausgesprochen hatte, fielen lediglich vier Stimmen. Wie auch auf Ulrich Rieger aus Pöcking. Für die sechsfache Mutter Sonja Stuchtey aus Pöcking votierten nur drei der Delegierten. Professor Hans-Michael Krepold aus Gauting schaffte es, fünf Stimmen für sich zu gewinnen. Lediglich Josef Huber kam mit seinen 18 Stimmen an die Favoriten Eiling-Hütig (35) und Harald Schwab (31) heran. In der Stichwahl schlugen sich die Huber-Fans auf die Seite von Eiling-Hütig, so dass die Büroleiterin der amtierenden Landtagsabgeordneten Ursula Männle, die 2013 nicht mehr kandidiert, auf 53 Befürworter kam. Acht mehr als für Schwab (45) votierten. Zwei Stimmzettel waren ungültig. Während Eiling-Hütig gebührend gefeiert wurde, musste Schwab die erneute Niederlage erst einmal verkraften. Unterlag er doch schon im Vorfeld der ursprünglich vorgesehenen Kandidatur des damaligen Finanzminister Georg Fahrenschon, der dann jedoch aus beruflichen Gründen zurückzog. 

Ein Trost bleibt Schwab. 84 von noch dagebliebenen 90 Delegierten wählten ihn erneut zum Bezirkstags-Direktkandidaten. Ein Amt, das der Kreischef seit 2003 innehat. pop

Eiling-Hütig gewinnt die Wahl


Meistgelesene Artikel

Die letzte Fahrt wird teuer

Stegen – Die MS Utting geht in München vor Anker: Das 1950 gebaute Passagierschiff kaufte ein Münchner Veranstalter. Ersetzt wird das Schiff im …
Die letzte Fahrt wird teuer

Auftakt der Feierlichkeiten zum 1275. Geburtstags Tutzings

Tutzing – Zu ganz besonderen Anlässen kann die Gemeinde Tutzing die ansonsten verpachtete Kustermann-Villa für eigene Veranstaltungen nutzen - und so …
Auftakt der Feierlichkeiten zum 1275. Geburtstags Tutzings

Ehepaar wegen gemeinschaftlichen Betruges in zwei Fällen verurteilt

Tutzing – Als ein Ehepaar vor über drei Jahren eine Villa am Tutzinger Höhenberg anmietete, beging vor allem der laut seinem Anwalt „federführende“ …
Ehepaar wegen gemeinschaftlichen Betruges in zwei Fällen verurteilt

Kommentare