Ferdinand-Maria-Grundschule

Akrobatik auf dem Pausenhof

+

Starnberg – Pünktlich zum neuen Schuljahr stand auch das Klettergerüst auf dem südlichen Pausenhof der Grundschule an der Ferdinand-Maria-Straße in Starnberg. Im nächsten Jahr soll der mittlere Pausenhof auf dem Campusgelände in Angriff genommen werden.

Die Mädchen und Buben haben das Klettergerüst vor ihrer Schule schon voll in Beschlag genommen, als Bürgermeisterin Eva John vergangene Woche gemeinsam mit dem Landschaftsarchitekturbüro Terrabiota und dem Stadtbauamt zum Ortstermin an die Ferdinand-Maria-Straße lud. Unbeeindruckt von der Anwesenheit so vieler Erwachsener auf ihrem Platz erkundeten sie das neue Klettergerüst – mit teilweise akrobatischen Kunststücken. „Wir sind sehr glücklich, dass die Schülerinnen und Schüler jetzt kindgerechte Kletter- und Turnmöglichkeiten haben für eine abwechslungsreiche Pause oder zum Austoben während der Ganztagesbetreuung“, sagte Bürgermeisterin John und probierte gleich selbst die Balance auf dem Gerüst. Die Kletterlandschaft aus Holz auf dem künftig barrierefreien Pausenhof bietet noch eine Besonderheit: einen Hügel aus weichem Gummimaterial, außerdem eine großzügige Pflasterfläche für Bewegungsspiele aller Art. Und: Die Kleinen finden nach dem Spielen Sitzgelegenheiten mit Holzauflage zum Ausruhen. In den nächsten Wochen wird noch der der neue Treppenaufgang an der Schulstraße angelegt. Planung und Gestaltung oblag dem Starnberger Landschaftsarchitekturbüro Terrabiota und dem Stadtbauamt. Rund 250.000 Euro hat die Umgestaltung der Freifläche gekostet. Als nächstes soll das Umfeld der Mittelschule in Angriff genommen werden. Das heißt, auch dort wird der Pausenhof umgestaltet, die Wege neu angelegt, die Entwässerung verbessert, ein Hügel aufgeschüttet und Bäume gepflanzt. Dazu soll laut John ein Ortstermin des Bauausschusses anberaumt werden. „Selbst ehemalige Nein-Sager sind heute von dem Ergebnis der Umgestaltung überzeugt“, hofft John auf mehr Unterstützung im Stadtrat für die nächste Bauphase. po

Meistgelesene Artikel

Unfall wegen überhöhter Geschwindigkeit

Starnberg/Landstetten - Am heutigen Donnerstag, 12. Januar, ereignete sich, gegen 7.55 Uhr, auf der Ortsverbindungsstraße von Pöcking-Aschering nach …
Unfall wegen überhöhter Geschwindigkeit

Als der Bauboom begann

Gilching – In der Gemeinde Gilching ist das Bauen ein fortwährendes Thema. Aktuell beklagen Anwohner in der Waldkolonie eine zunehmende Verdichtung. …
Als der Bauboom begann

Ehepaar wegen gemeinschaftlichen Betruges in zwei Fällen verurteilt

Tutzing – Als ein Ehepaar vor über drei Jahren eine Villa am Tutzinger Höhenberg anmietete, beging vor allem der laut seinem Anwalt „federführende“ …
Ehepaar wegen gemeinschaftlichen Betruges in zwei Fällen verurteilt

Kommentare