Gilchinger Helferkreis

Von Asylbewerber für Asylbewerber

+

Gilching – Einen neuen Service für den Landkreis Starnberg präsentierte Eva Ott vom Helferkreis Asyl in Gilching. „Wir berichten immer nur aus unserer Sicht über die Asylbewerber. Wichtig ist es aber auch, dass die Asylbewerber selbst zu Wort kommen und ihre Landsleute über die Gepflogenheiten in ihrem Gastland informieren.“

Weshalb Ott allen Helferkreisen ab sofort das Forum „asyl aktuell“ anbietet. „Der Start ist gemacht. Nun hoffen wir, dass das Angebot auch genutzt wird“, sagte Eva Ott. Die Sprecherin des Helferkreis Asyl in Gilching regte an, dass Asylbewerber, die mittlerweile die deutsche Sprache gut beherrschen, wichtige Informationen in ihre Heimatsprache wie Arabisch oder Farsi (Persisch) übersetzen und diese dann auf www.asyl-aktuell.de veröffentlicht werden. Unter anderem konnte nun unter Mithilfe des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) in München deutsche Verkehrsregeln übersetzt und für alle Helferkreise auf die Homepage gestellt werden. „Wir haben zum Beispiel festgestellt, dass wir zwar ausreichend Fahrräder zur Verfügung stellen, viele Flüchtlinge aber nicht Fahrradfahren können und auch keine Ahnung davon haben, was Verkehrszeichen bedeuten“, sagte Ott. Das Angebot soll aber nicht nur über Verkehrsregeln oder diverse Veranstaltungen für Asylbewerber informieren. „Wichtig ist uns auch, dass Asylbewerber für Asylbewerber schreiben“, betonte Ott. „Es sind oft kleine Dinge, die wegen der kulturellen Unterschiede zu Missverständnissen führen. Zum Beispiel, dass in Deutschland auch Frauen Mitspracherecht haben und Anordnungen geben können.“ Wenn dies nun ein betroffener Asylbewerber seinen Landsleuten deutlich mache, sei dies besser, als wenn ständig der Helferkreis an die Gleichberechtigung appelliere. Ott: „Deshalb suchen wir auch Asylbewerber, die redaktionell und ehrenamtlich an der Seite mitarbeiten wollen.“ Auf dem jüngsten Treffen des Helferkreises stellte sich außerdem der neue Pfarrer vor, der dem Team aktive Unterstützung zugesagt hat. „Ich werde ganz im Sinne meines Vorgängers weiter machen und dort helfen, wo ich um Hilfe gebeten werde“, sagte Franz von Lueninck. pop

Meistgelesene Artikel

Pöcking im Ausnahmezustand

Pöcking – Mit einer spritzigen Show hat der Pöckinger Faschings club (PFC) beim Krönungsball am vergangenen Samstag die Zuschauer begeistert. Erneut …
Pöcking im Ausnahmezustand

Unfall wegen überhöhter Geschwindigkeit

Starnberg/Landstetten - Am heutigen Donnerstag, 12. Januar, ereignete sich, gegen 7.55 Uhr, auf der Ortsverbindungsstraße von Pöcking-Aschering nach …
Unfall wegen überhöhter Geschwindigkeit

Das Eis trägt noch nicht

Landkreis – Der Frost in den vergangenen zwei Wochen hat dafür gesorgt, dass auf einigen Teichen im Landkreis Starnberg eine Eisfläche entstanden …
Das Eis trägt noch nicht

Kommentare