Auszeichnung der Perchalla

Seerosenorden für Martin Zeil

+

Starnberg – Die Verleihung des Seerosenordens ist einer der Höhepunkte in der Starnberger Faschingssaison.

Alljährlich zeichnet die Faschingsgesellschaft Perchalla am Rosenmontag in der Schlossberghalle Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft aus, die sich besonders hervor getan haben. In diesem Jahr bekam kein geringerer als Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil den Orden vom Prinzenpaar Ilona I. und Florian I. überreicht. Der freute sich „narrisch“ - denn der Orden ist für Wirtschaftsminster Zeil so etwas wie ein Stück Heimat. „Wir haben hier ein Fleckerl Erde, um das uns viele beneiden“, so Zeil. Aberkannt kann ihm der Orden wohl auch nicht mehr werden. Denn wie die FDP-Kreisvorsitzende Sigrid Friedl-Lausenmeyer in ihrer Laudatio scherzhaft anmerkte, hat Zeil nicht promoviert - und kann deshalb auch keinen Doktor-Titel verlieren. Das Thema „Kirchplatz“ nahm Perchalla-Ehrenpräsident Robert Weiß aufs Korn. Um die architektonischen Mängel zu beseitigen, kündigte er in seiner Ansprache schon einmal die Gründung einer neuen Partei namens „Starnberger für g`scheide Politik“ an. Die könnten Sandsäcke an die Anwohner verteilen und die Tiefgarage der Sparkasse umfunktionieren. Des weiteren forderte Weiß die Kunsteisbahn dauerhaft zu installieren - damit der Kirchplatz vernünftig genutzt werde. Als weitere Punkte im Parteiprogramm der„Starnberger für g`scheide Politik“ nannte er außerdem die Erweiterung des Stadtgebietes Richtung Norden sowie eine Skater- und Minigolfanlage auf der Autobahn 952. Doch nicht nur Reden waren bei der Verleihung des Seerosenordens auf der Tagesordnung - auch die Prinzenpaare zeigten so kurz vor Faschingsende noch einmal ihr Tanzprogramm. aj

Meistgelesene Artikel

Vor dem Spaß wurde aufgeräumt

Weßling – Wenn die Temperaturen in den Minusbereich rutschen, bricht bei so manch einem Weßlinger nervöse Vorfreude aus. Dann bringt er oder sie …
Vor dem Spaß wurde aufgeräumt

Auftakt der Feierlichkeiten zum 1275. Geburtstags Tutzings

Tutzing – Zu ganz besonderen Anlässen kann die Gemeinde Tutzing die ansonsten verpachtete Kustermann-Villa für eigene Veranstaltungen nutzen - und so …
Auftakt der Feierlichkeiten zum 1275. Geburtstags Tutzings

Ehepaar wegen gemeinschaftlichen Betruges in zwei Fällen verurteilt

Tutzing – Als ein Ehepaar vor über drei Jahren eine Villa am Tutzinger Höhenberg anmietete, beging vor allem der laut seinem Anwalt „federführende“ …
Ehepaar wegen gemeinschaftlichen Betruges in zwei Fällen verurteilt

Kommentare