"Tisch der Nationen"

Zeichen für die Völkerverständigung

+
Gäste aus rund 30 Ländern folgten der Einladung der Gemeinde Tutzing zum „Tisch der Nationen“ am vergangenen Sonntag.

Tutzing – Es war in konfliktreicher Zeit ein Zeichen für Völkerverständigung und kulturelles Miteinander: Beim „Tisch der Nationen“ in Tutzing trafen sich auf Einladung des Pfarrgemeinderats St. Joseph und des Franziskus-Teams am vergangenen Sonntag Mitbürger aus 30 Ländern, um an einem Gastmahl der Begegnung teilzunehmen.

Ein gemeinsamer Gottesdienst, musikalisch spontan gestaltet von einem Chor unter der Leitung der Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Waltraud Brod und armenischen Liedern der Sängerin Anahit Abgarjan, machte den Anfang. Beim anschließenden „Gabengang“ brachten einige der Gottesdienst-Teilnehmer Spezialitäten ihrer Herkunftsländer zum Altar von St. Joseph. Das traumhafte Herbstwetter tat am Sonntag ein Übriges: Im Brunnenhof wurde danach an schön gedeckten Tafeln das „Gastmahl der Begegnung“ eröffnet – in Tutzing leben Menschen aus 70 Nationen, viele haben hier eine neue Heimat gefunden oder sind erst seit kurzem in der Westufer-Gemeinde. Das gemeinsame Mahl mit Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern soll, so die Idee, „Raum für zwischenmenschliche Begegnung öffnen, den Respekt und die Wertschätzung für andere Kulturen und deren Lebensart erhöhen und ein Zeichen setzen, dass alle Menschen sich hier in Tutzing angenommen und wohlfühlen.“ Der Einladung folgten diesmal Gäste aus rund 30 Ländern, wobei die Gruppen der Kroaten, der Philppinen und Afrikaner am stärksten vertreten waren. Tutzings stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Dörrenberg sprach namens der Gemeinde ein Grußwort, und die Kulturreferentin des Gemeinderats, Brigitte Grande, lud bei dieser Gelegenheit zur „Kulturnacht“ für kommenden Freitag ein. Der „Tisch der Nationen“ war nach allgemeinem Echo eine fröhliche Tafelrunde und eine rundum gelungene Veranstaltung – begüßt wurden Teinhemer aus folgenden Ländern (alphabetisch): Afghanistan, Armenien, Brasilien, China, Frank-reich, Honduras, Indien, Italien, Japan, Korea, Kroatien, Lettland, Namibia, Nigeria, Österreich, Palästina, Philippinen, Polen, Russland, Sambia, Schweiz, Serbien, Sierra Leone, Slowakei, Spanien, Syrien, Tansania, Tschechien, Uganda, Ungarn. mps

Meistgelesene Artikel

Pöcking im Ausnahmezustand

Pöcking – Mit einer spritzigen Show hat der Pöckinger Faschings club (PFC) beim Krönungsball am vergangenen Samstag die Zuschauer begeistert. Erneut …
Pöcking im Ausnahmezustand

Unfall wegen überhöhter Geschwindigkeit

Starnberg/Landstetten - Am heutigen Donnerstag, 12. Januar, ereignete sich, gegen 7.55 Uhr, auf der Ortsverbindungsstraße von Pöcking-Aschering nach …
Unfall wegen überhöhter Geschwindigkeit

Feiernde Jugendliche sorgen für Ärger

Weßling – Des einen Freud, des anderen Leid – mit diesem Englische Sprichwort könnte man die Emotionen am Weßlinger See beschreiben, wo zum Leidwesen …
Feiernde Jugendliche sorgen für Ärger

Kommentare