Ab 2017 zwei Stopps am Samstag geplant

ICE hält in Weilheim

+
Bald soll der ICE auch in Weilheim Stopps einlegen.

Weilheim – Der ICE nach Garmisch-Partenkirchen wird ab Ende 2017 auch in Weilheim halten.

Das hat die Deutsche Bahn AG in einer Mitteilung an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt angekündigt. Weilheim wird als neuer Halt in die bestehende ICE-Verbindung aufgenommen, wenn der Um- und Ausbau des Bahnhofs abgeschlossen ist. Geplant sind zwei Halte jeweils am Samstag.

Bisher hält der ICE bereits in Tutzing, Murnau und Oberau. Durch den Anschluss von Weilheim entsteht eine umsteigefreie ICE-Verbindung von und nach Nürnberg, Würzburg, Frankfurt am Main, Frankfurt Flughafen, Köln und Düsseldorf.

Voraussetzung für den neuen ICE-Halt ist der Aus- und Umbau des Weilheimer Bahnhofs. Im Rahmen der Modernisierungsoffensive investieren der Bund, der Freistaat Bayern und die Deutsche Bahn 11,5 Millionen Euro in den Bahnhofsausbau. Damit die täglich rund 8 800 Bahnreisenden in Zukunft barrierefrei zum Bahnsteig gelangen und bequem in die Züge einsteigen können, werden in Weilheim die Bahnsteige an allen fünf Gleisen erhöht und behindertengerechte Aufzüge eingebaut.

Neue Bahnsteigdächer und Zugangstreppen zu den Gleisen verbessern die Reisequalität für die Fahrgäste. Zusätzlich schaffen eine neue Beleuchtungs- und Sicherungstechnik sowie ein Blindenleitsystem Sicherheit, wird aus Dobrindts Ministerium bestätigt.

Von Kreisbote

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

Hospiz im Pfaffenwinkel auf erstem Platz

Polling – Für Montag, 13. Februar, steht bei Renate Dodell ein Treffen mit Hermann Gröhe in Berlin im Terminkalender. Die Vorsitzende des …
Hospiz im Pfaffenwinkel auf erstem Platz

Kommentare