46 Auszubildende haben Zusatzqualifikation erworben – In Weilheim Zertifikate übergeben

Mit Azubi-Akademie fit für das Berufsleben

+
Stolz halten diese Absolventen der Azubi-Akademie im Kreise ihrer Ausbilder die Abschlusszertifikate in Händen.

Weilheim – Die vom Bund der Selbständigen in Bayern (BDS) und dem Landkreis Weilheim-Schongau gemeinsam ins Leben gerufene Azubi-Akademie überreichte am Mittwoch dem sechsten Teilnehmerjahrgang in Folge die Zertifikate. 46 Auszubildende haben erfolgreich an dieser Runde teilgenommen.

Der stellvertretende Landrat Karl-Heinz Grehl hob bei einer Feierstunde im Landratsamt die Weiterbildung als wichtiges Modul im Bildungsangebot des Landkreises hervor. Er ermunterte die Absolventen: „Seien Sie nicht zu angepasst. Es sind die kritischen Geister, die Unternehmen voranbringen.“ Gleiches gelte für die Gesellschaft, denn eine funktionierende Demokratie müsse immer wieder erarbeitet werden.

Azubi-Akademie 2016

Die Azubi-Akademie hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Auszubildenden über die betriebliche und schulische Wissensvermittlung hinaus zusätzliche Qualifikationen in den sogenannten Soft Skills zu vermitteln. Hierzu gehören professionelles Verhalten am Telefon, effektives Zeitmanagement, Teamarbeit oder richtiges Benehmen den Vorgesetzten, Kollegen und Kunden gegenüber.

Einzelne Projekte wurden von Arbeitsgruppen in Teamarbeit entwickelt. 15 Betriebe im Landkreis nahmen daran teil und ermöglichten dem Nachwuchs, ihren Horizont über den innerbetrieblichen Tellerrand hinaus zu erweitern.

Herbert Klein, Geschäftsführer des teilnehmenden Unternehmens Agfa Gevaert Health Care GmbH in Peißenberg, attestierte den Jugendlichen, dass sie bewiesen hätten, sich erfolgreich durchzusetzen. Eine Eigenschaft, die in der Wirtschaft immer stärker gefordert werde. Mit dieser Zusatzqualifikation hätten sie einen deutlichen Vorteil gegenüber Mitbewerbern, so dass sie auf dem ohnehin hervorragenden lokalen Arbeitsmarkt mit noch besseren Chancen rechnen könnten. Kleins Dank richtete sich an die Ausbilder, die mit ihrem Engagement die Azubi-Akademie erst ermöglicht haben.

Nach der Übergabe der Zertifikate an die Absolventen hatten Ausbilder und Azubis noch ausreichend Gelegenheit, sich bei einem Imbiss auszutauschen und sich anhand von Poster-Wänden über die verschiedenen Projektarbeiten zu informieren.

Die teilnehmenden Betriebe waren: AGFA-Gevaert HealthCare GmbH, Bauer Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG, Bremicker Verkehrstechnik GmbH & Co. KG, Hagebaumarkt Penzberg, ISOG Technology GmbH & Co. KG,  K&L Ruppert Stiftung & Co. Handels-KG, Kaufhaus Rid GmbH, Konica Minolta IT Solutions GmbH, Landratsamt Weilheim-Schongau, PARItec GmbH, Schotten & Hansen GmbH, Stadt Weilheim, Verwaltungsgemeinschaft Ohlstadt, VR-Bank Werdenfels eG und WTW Wissenschaftlich-Technische Werkstätten GmbH.

Von emh

Meistgelesene Artikel

Auf frischer Tat ertappt

Schongau/Peiting – Waren da die gleichen Täter am Werk? Am Sonntagabend ist es der Polizei gelungen, einen Einbrecher in Schongau zu verhaften. Seine …
Auf frischer Tat ertappt

Tablets für die fünf Besten

Weilheim – Wie lassen sich gute Leistungen in der Ausbildung noch weiter verbessern, das Interesse am Beruf steigern und letztlich das Prüfungsniveau …
Tablets für die fünf Besten

Ohne Umsteigen von Schongau nach München

Schongau – Mit dem Zug von Schongau nach München ohne umzusteigen: Bislang ist das für Fahrgäste der Pfaffenwinkelbahn nur ein Wunschtraum. Ginge es …
Ohne Umsteigen von Schongau nach München

Kommentare