Beleuchtung für Geh- und Radweg bis zum Loamer Stichl

Peiting bekommt cleveres Licht

+
An der Peitinger Straße in Schongau wurden letztes Jahr Straßenlampen installiert.  Noch heuer soll die Beleuchtung bis zum Peitinger Ortseingang vervollständigt werden.

Peiting – Gemeinderat Herwig Skalitza formulierte es so: „Das sind keine Mehrkosten, die einen erschüttern.“ Die Worte münzte er auf die Variante „Clever light“. Solche Lampen werden heuer in Peiting am Geh- und Radweg entlang der Schongauer Straße installiert. Und zwar vom Ortsende bis zum Loamer Stichl, also bis zur Flurgrenze mit Schongau (nahe des Bahnüberganges).

Dann gibt es zwischen den beiden großen Orten im westlichen Landkreis (endlich) eine durchgehende Beleuchtung am Geh- und Radweg.  Auf Schongauer Seite wurden im vergangenen Jahr entlang der Peitinger Straße bis hinaus zur Abzweigung nach Herzogsägmühle (Dießener Straße) Masten mit dimmbaren Lampen errichtet.

Für die Variante „Clever light“ geben die Peitinger 59.000 Euro aus. Das ist etwas mehr als einer Ausstattung mit herkömmlichen Leuchten. Marktbaumeister Jochen Rohrmoser erläuterte, dass die Stromversorgung über Erdkabel hergestellt werde. Von 30 auf 100 Prozent „Clever light“ bedeutet, dass eine Lampe wie ein Bewegungsmelder reagiert und in der Leistung für kurze Zeit von 30 auf 100 Prozent hochfährt, wenn sich ein Fußgänger oder Radfahrer nähert.

Vor mehreren Wochen haben sich die Marktgemeinderäte im Lampenpark der Lechelektrizitätswerke in Augsburg zu verschiedenen Leuchten informiert, unter anderem auch zu „Clever light“. 

Die Entscheidung im Gemeinderat fiel mit großer Mehrheit. Es gab nur drei Gegenstimmen. Thomas Elste vom Bündnis 90/Die Grünen fand es gut, „mal neue Technik zu wagen“. Jetzt bestünde die Chance, auf diesem Abschnitt Erfahrung zu sammeln, die eventuell später andernorts in Peiting von Nutzen sei, falls sich diese Leuchten bewähren.

Bürgermeister Michael Asam sprach von einem „Schulterschluss“ mit Schongau. Es sei durchaus als Beitrag zur interkommunalen Zusammenarbeit zu werten.

Johannes Jais

Meistgelesene Artikel

Hoher Peißenberg ist Gipfel der Klimaforschung

Hohenpeißenberg– Mit einem Mausklick startete Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vom Hohen Peißenberg aus den Dauerbetrieb der Messstation …
Hoher Peißenberg ist Gipfel der Klimaforschung

Auf frischer Tat ertappt

Schongau/Peiting – Waren da die gleichen Täter am Werk? Am Sonntagabend ist es der Polizei gelungen, einen Einbrecher in Schongau zu verhaften. Seine …
Auf frischer Tat ertappt

Tablets für die fünf Besten

Weilheim – Wie lassen sich gute Leistungen in der Ausbildung noch weiter verbessern, das Interesse am Beruf steigern und letztlich das Prüfungsniveau …
Tablets für die fünf Besten

Kommentare