Brücke sagt Danke – Spendenaufruf ermöglicht neue Projekte

Gabriele Schirrmeister (li.) und Miriam Folda ( Geschäftsführerin der Brücke Oberland, 2.v.re.) bedankten sich mit einem Blumengruß bei Andreas Simmet, Geschäftsführer vom KREISBOTEN, und Redaktionsleiterin Maria Hofstetter für die Unterstützung bei der Spendenaktion. F.: Wäspi

Zu Weihnachten bedachte das Christkind im letzten Jahr auch die Brücke Oberland, nachdem der KREISBOTE den Verein in einem Spendenaufruf unterstütz hatte.

1520 Euro kamen am Ende zusammen durch die Großzügigkeit nobler Spender aus dem Landkreis. „Dafür sind wir sehr dankbar“, freuten sich die beiden Diplom-Sozialpädagoginnen Miriam Folda und Gabriele Schirrmeister und gaben dann auch einen kleinen Einblick in die Projekte, die mit diesem Geld finanziert werden sollen. „Pferdestärken“ ist zum Beispiel eines davon, das Jugendlichen hilft ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln durch den Kontakt mit Pferden oder auch das Projekt „Brücke zum Beruf“, das arbeitslose Jugendliche an die Hand nimmt, den externen Hauptschulabschluss in die Wege leitet und Basiskompetenzen für das Arbeitsleben vermittelt. Weitere Infos gibt es unter www.bruecke-weilheim.de.

Meistgelesene Artikel

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Weniger Müll produzieren

Weilheim – Wer kennt das nicht: Sich morgens noch schnell im Lieblingscafé einen Coffee-to-go holen und dann ab in die Arbeit. Den Pappbecher kann …
Weniger Müll produzieren

Hospiz im Pfaffenwinkel auf erstem Platz

Polling – Für Montag, 13. Februar, steht bei Renate Dodell ein Treffen mit Hermann Gröhe in Berlin im Terminkalender. Die Vorsitzende des …
Hospiz im Pfaffenwinkel auf erstem Platz

Kommentare