Vermummter Einbrecher zerstört Überwachungskamera

Geldautomatenaufbruch misslungen

+
Das Bild vom Einbrecher hat eine Kamera am Tatort festgehalten.

Weilheim – Ein versuchter Einbruch in die ehemalige Sparkassenfiliale an der Blumenstraße gibt der Weilheimer Polizei Rätsel auf.

Am Samstag, 26. Oktober, gegen 0.42 Uhr, hatte ein mit Tuch und Mütze vermummter Mann den automatischen Servicebereich der Sparkasse betreten und mit einem Vorschlaghammer die Überwachungskamera aus der Verankerung geschlagen. Eine zweite Kamera wurde mit dem mitgebrachten Hammer verschoben. Auf einer weiteren in dem Geldautomatenraum deponierten Kamera ist zu erkennen, dass der vermummte Unbekannte eine halbe Stunde später erneut versuchte, mit Hilfe eines Werkzeuges eine Türe aufzubrechen, was ihm jedoch misslang. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 0881/6400.

Kreisbote

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

Kommentare