Eine Idee trägt Früchte – Förderkreis hat in zehn Jahren fast 200 000 Euro für das Bürgerheim gesammelt

Spenden (das Foto zeigt vorn eine kleine Auswahl der jüngsten Anschaffungen) sinnvoll eingesetzt. V.li. Bürgermeister Markus Loth, Heimleiter Rainer Schlosser mit Vertretern der Vorstandschaft: Eugen Tenhumberg, Gerda Grünwald, Vorsitzende Elisabeth Klopfer, Olga Kriesmair, Hildegard Tenhumberg und Hermann Josef Röhrig. Foto: Hofstetter

Zur Feier des Tages hatte Heimleiter Rainer Schlosser die Bewohner des Bürgerheimes und Betreuten Wohnens am vergangenen Dienstag zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Was die Senioren im Speisesaal, mit flotter Musik untermalt, zu hören bekamen, ist eine Erfolgsgeschichte.

Genau vor zehn Jahren, am 17. Juli 2002, hatten 17 engagierte Weilheimer den „Förderkreis für das Städtische Bürger- heim“ ins Leben gerufen. Der frühere Heimleiter Peter Bruchner war an die damalige Stadträtin und Referentin des Bür- gerheimes Elisabeth Klopfer herangetreten mit der Idee, einen Verein zu gründen. Bisher war es Spendern nämlich aus rechtlichen Gründen nicht möglich gewesen, das Heim finanziell zu unterstützen. Und das war dringend nötig, wie in der Feierstunde den Ausführungen Klopfers zu entnehmen war. Aus einst 17 Förderern sind mehr als 200 engagierte Mitglieder geworden. 193 000 Euro hat der Verein laut Schatzmeister Eugen Tenhumberg in zehn Jahren zusammengetragen: 38 000 Euro stammen aus Mitgliedsbeiträgen (Jahresbeitrag zwölf Euro), 155 000 Euro spendeten Mitglieder und Gönner. Dazu kommen Sachspenden, wie für die Einrichtung eines Frisörsalons oder nicht mehr benötigte, gut erhaltene Rollstühle. Pflegebetten, Aufstehhilfen, Sitzwagen und vieles mehr konnten finanziert und damit Bürgerheimbewohner und Pflegepersonal entlastet werden, freut sich Klopfer. Und mit ihr Bürgermeister Markus Loth, der anerkennend feststellte: „Dieser Verein ist ein Glücksfall für unser Bürgerheim.“

Meistgelesene Artikel

Akute Geldnot als Tatmotiv

Weilheim – 38 Einbrüche gehen seit April auf das Konto eines Weilheimers, den die Polizei am vergangenen Sonntag auf frischer Tat ertappt und …
Akute Geldnot als Tatmotiv

Im Januar ist der Kreistag am Zug

Weilheim – Der Kreisausschuss hat am Montag die vorliegenden Beschlüsse für den Berufsschulneubau abgesegnet und der Kostenschätzung – mit jeweils …
Im Januar ist der Kreistag am Zug

Spatenstich fürs Haus für Kinder

Schongau – Während am Schongauer Schulzentrum schon seit längerem die Bagger rollen, ist nun auch auf der anderen Seite der Marktoberdorfer Straße …
Spatenstich fürs Haus für Kinder

Kommentare