Entscheidung ist gefallen

Logo-Wettbewerb: Der Sieger heißt rb media

+
So sieht das neue Logo für das Mittelzentrum Schongau/Peiting/Altenstadt aus.

Peiting – Es war ein eindeutiges Votum: Beim Ideenwettbewerb für ein gemeinsames Logo fürs Ammer-Lech-Land hat sich am Dienstagabend eine klare Mehrheit der Räte aus Peiting, Schongau und Altenstadt für den Vorschlag des Büros rb media (dahinter steht Designer Roman Bauer aus Peiting) ausgesprochen.

Die Bewertung erfolgte am Dienstagabend, als sich die Räte aus den drei Orten des Mittelzentrums zur gemeinsamen Ikek-Sitzung im Peitinger Sparkassensaal trafen. Aus Schongau waren 15 Stadträte anwesend, aus Altenstadt kamen 14 Gemeinderäte und aus Peiting 20 Gemeinderäte.

33 Stimmen wurden für den Entwurf von Bauers Büro abgegeben. An zweiter Stelle lag der Vorschlag das Büros Ostenrieder Design & Marketing, wofür elf Räte aus dem Mittelzentrum votierten. Auf die anderen vier der insgesamt sechs Vorschläge ist jeweils nur eine Stimme entfallen.

Beim Sieger ist die Freude erwartungsgemäß groß. „Wir haben ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass wir gewinnen, da auch namhafte Firmen und Künstler aus der Umgebung mit im Rennen waren“, so Roman Bauer. „Dass das Ergebnis dann so eindeutig ausgefallen ist, bestätigt uns natürlich in unserer Arbeit.“

Die unterschiedlichen Farben wie auch die drei Bögen im Logo symbolisieren die Ammer, den Lech und das Land und stehen gleichzeitig sinnbildlich für die drei Gemeinden des Mittelzentrums. Diese spiegeln sich auch im Zuschnitt bekannter Gebäude wider.

Mehrere Tage hat Bauers Team an dem Entwurf gearbeitet. Der Einsatz hat sich auch finanziell gelohnt: 3000 Euro erhält das Büro für den Sieg.

Meistgelesene Artikel

Im Januar ist der Kreistag am Zug

Weilheim – Der Kreisausschuss hat am Montag die vorliegenden Beschlüsse für den Berufsschulneubau abgesegnet und der Kostenschätzung – mit jeweils …
Im Januar ist der Kreistag am Zug

Spatenstich fürs Haus für Kinder

Schongau – Während am Schongauer Schulzentrum schon seit längerem die Bagger rollen, ist nun auch auf der anderen Seite der Marktoberdorfer Straße …
Spatenstich fürs Haus für Kinder

Akute Geldnot als Tatmotiv

Weilheim – 38 Einbrüche gehen seit April auf das Konto eines Weilheimers, den die Polizei am vergangenen Sonntag auf frischer Tat ertappt und …
Akute Geldnot als Tatmotiv

Kommentare