40 Teilnehmer bei Fischerstechen – Michael Heidenreich neuer Stadtmeister

Gaudi auf schwankendem Brett

+
Nicht nur kopfüber ging es für die vorschriftsmäßig mit Helm ausgestatteten „Fischerstecher“ beim Duell mit den langen, vorne gepolsterten Lanzen in das warme Wasser des Dietlhofer Sees.

Weilheim – Ein Bad im Dietlhofer See ist zurzeit angenehm. Wird man unfreiwillig ins Wasser gestoßen, hält sich die Freude in Grenzen.

Das war beim Fischerstechen so, mit dem die Weilheimer Wasserwacht ihr Seefest beschloss. Wobei der Spaß an der feuchtfröhlichen Gaudi auf dem schwankenden Brett für 24 Jugendliche und Kinder sowie 16 Erwachsene, darunter eine mutige Dame, überwog. Nach vier spannenden Runden mit manchem Neustart, da beide Kontrahenten mit ihren Lanzen zeitgleich ins Wasser gefallen waren, standen die Stadtmeister fest. Vor rund 200 Zuschauern beförderte Michael Heidenreich seinen Gegner Tobias Christl in den 25 Grad warmen See. Davor gewannen Sebastian Bornhelm gegen Nadine Beerbohm bei den Jugendlichen sowie Silas Ludigs gegen Joshua Zegar bei den Kindern.


Von Roland Halmel

Meistgelesene Artikel

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Weniger Müll produzieren

Weilheim – Wer kennt das nicht: Sich morgens noch schnell im Lieblingscafé einen Coffee-to-go holen und dann ab in die Arbeit. Den Pappbecher kann …
Weniger Müll produzieren

Hospiz im Pfaffenwinkel auf erstem Platz

Polling – Für Montag, 13. Februar, steht bei Renate Dodell ein Treffen mit Hermann Gröhe in Berlin im Terminkalender. Die Vorsitzende des …
Hospiz im Pfaffenwinkel auf erstem Platz

Kommentare