Altstadt-Geschäfte beklagen sinkenden Umsatz

Ist die Fußgängerzone schuld?

+
Erst ein paar Wochen alt und doch wird schon über ihr Fortbestehen diskutiert: die Fußgängerzone am Marienplatz.

Schongau – Die Fußgängerzone in Schongau ist erst ein paar Wochen alt, da würden manche sie am liebsten schon wieder abschaffen – allen voran René Repper. Als Vorsitzender des Handelsverbands Schongau hat der Geschäftsmann, der am Marienplatz ein Media-Geschäft betreibt, jetzt einen entsprechenden Antrag an die Stadt gestellt. Dort reagiert man gelassen.

Als Begründung führt Repper, der von Beginn an gegen die Fußgängerzone protestiert hatte, massive Umsatzeinbrüche durch die Sperrung des Marienplatzes und den damit verbundenen Wegfall der Parkplätze an. Im eigenen Laden beklagt er ein Minus von 65 Prozent. Dass nicht nur er von dieser Entwicklung betroffen ist, untermauert Repper mit den Ergebnissen einer Umfrage, die er selbst bei anderen Geschäften in der Altstadt durchgeführt hat.

Rund die Hälfte der knapp 50 befragten Gewerbetreibenden geben darin an, dass ihr Umsatz gesunken sei. Die Angaben reichen von „gefühlt weniger“ bis zu Rückgängen in der Größenordnung wie sie auch Repper verzeichnet hat, nämlich die Optiker Gsinn (minus 60 Prozent) und Kassebaum (minus 40 Prozent) am Marienplatz. Andere Geschäfte, die ebenfalls direkt von der Fußgängerzone betroffen sind, wie Mode Huber oder das Frauenzimmer melden dagegen keine Veränderung zu vorher. Umsatzrückgänge beklagen auch die Wochenmarkt-Fieranten.

Bürgermeister Falk Sluyterman reagiert zurückhaltend auf Reppers Antrag. Man nehme die Belange der Geschäftsleute natürlich ernst, betont er und verweist auf die gerade erst beschlossenen neuen Parkplätze am Marienplatz (siehe Bericht auf Seite 2). Klar sei aber auch, dass man die Fußgängerzone nach nur fünf Wochen nicht schon wieder rückgängig machen werde.

Ob sich der Stadtrat nach der Sommerpause noch einmal mit dem Thema beschäftigen wird, ließ der Rathauschef offen. Sluyterman will als nächstes noch einmal das Gespräch mit René Repper suchen.

Christoph Peters

Meistgelesene Artikel

Im Januar ist der Kreistag am Zug

Weilheim – Der Kreisausschuss hat am Montag die vorliegenden Beschlüsse für den Berufsschulneubau abgesegnet und der Kostenschätzung – mit jeweils …
Im Januar ist der Kreistag am Zug

Spatenstich fürs Haus für Kinder

Schongau – Während am Schongauer Schulzentrum schon seit längerem die Bagger rollen, ist nun auch auf der anderen Seite der Marktoberdorfer Straße …
Spatenstich fürs Haus für Kinder

Ihr Geläut erklingt wieder über Weilheim

Weilheim – Nach fünfwöchigem Schweigen klingen die Glocken der Apostelkirche wieder. Am ersten Adventssonntag, zum Beginn des Reformationsjahres, …
Ihr Geläut erklingt wieder über Weilheim

Kommentare