Zum Jubiläum eine großes Fest – Drei Tage feierten die Peißenberger Stockschützen Geburtstag

Vorstand Franz Spanner freute sich über die von den Weilheimern spendierte Eisstock-Torte. Foto: Gnadl

Vor der Spartengründung wurde in Peißenberg auf allen Weihern, wenn sie zugefroren waren, „wild“ geschossen. Erst 1960 wurde allmählich am Schwimmbad am Campingplatz das „Quadratschießen“ erlernt. Am 21. November 1962 bekamen die ersten vier Eisstockschützen ihre Spielerpässe. Letztes Wochenende feierten die Stockschützen nun drei Tage lang ihren 50. Geburtstag.

Bereits am Freitag durften sich die Altherren beim Turnier messen. Am Samstag waren die Herren dran und am Sonntag durften die Frauen ihr Können auf dem Asphalt beweisen. Am Samstag wurde mit einem großen Festakt gefeiert. Nach der Begrüßung durch Vorstand Franz Spanner wurden die Gründungsmitglieder Christian Wandinger und Remigius Schilling sowie Wilhelm Mitlmeier, der den riesigen Eisstock, der schon von Weitem zu sehen ist, erbaut hat und sich um die Markierungen kümmert, zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Eisstock-Damen, die das ganze Jahr über fleißig sind und den Betrieb am Laufen halten, bekamen dicke Blumensträuße als Dankeschön. Auch Bürgermeisterin Manuela Vanni ließ es sich nicht nehmen, den Stockschützen zum Jubiläum zu gratulieren. Sie lobte besonders das Vereinsleben, das gesellige Beisammensein und den guten Zusammenhalt. Darüber hinaus hob sie die hervorragenden sportlichen Leistungen der Frauen hervor und freute sich, dass die Orts- und Firmenmeisterschaft inzwischen zur festen Institution in Peißenberg geworden ist. TSV-Präsidentin Petra Meier sorgte mit ihrer launigen Ansprache für Kurzweil. Als Geschenk hatte sie pro „Lebensjahr“ zehn Euro für die Sparte im Gepäck. Anneliese Bauer erntete für ihre schelmischen Reime über die Begleiterscheinungen beim Eisstockschießen tosenden Beifall und endlose Lacher. Ein besonderes Geschenk haben sich die Spieler des befreundeten Weilheimer ESV ausgedacht: Eine Eisstock-Torte, die von allen Anwesenden bewundert und nach Genuss des liebevoll hergerichteten Buffets schließlich genüsslich als Nachtisch vernascht wurde.

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Pilotprojekt in Weilheim

Weilheim – Bei den Weilheimer Stadtwerken wird tief gebohrt. Der Grund: Das Unternehmen Gravity Power (GP) bereitet die Umsetzung des Pilotprojekts …
Pilotprojekt in Weilheim

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Kommentare