"Krokodil" auf dem Marienplatz – Filmcrew dreht Komödie mit Mario Adorf in Weilheim

Mit seinem kleinen Filmpartner Daan Lennard Liebrenz harmonierte Mario Adorf am Set in Weilheim perfekt. Fotos: Gnadl

Von

URSULA GNADL, Weilheim – Durch die Fußgängerzone rast ein Auto, ein älterer Mann mit einem Kind an der Hand beschimpft den Fahrer laut als „alten Arsch“. Dort wo sonst Parfümflacons im Schaufenster präsentiert werden, reihen sich Angeln und Köder nebeneinander. Wer sich am Donnerstag in der Innenstadt aufhielt, konnte sich über die ungewöhnlichen Vorkommnisse wundern. Beim Anblick der vielen Menschen und der Technik, die sie dabei hatten, war jedoch schnell klar: Hier wird ein Film gedreht. Und zwar nicht irgendeiner, sondern die neueste ZDF-Produktion mit Charakter- darsteller Mario Adorf. Die Komödie namens „Krokodil“ handelt vom ehemaligen Schrift- steller und Frauenheld Richard (Adorf), der außer seinem Angelfreund Gabriel (Michael Mendl) und seiner schlagfertigen Haushälterin (Dagmar Manzel) nicht viel Kontakt nach außen hat. Doch dann treten durch einen Zufall Judith (Alwara Höfels) und ihr Sohn Dominik (Daan Lennard Liebrenz) in sein Leben und das Junggesellendasein wird komplett auf den Kopf gestellt. Nicht nur im Film, sondern auch beim Dreh verstand sich Adorf mit dem kleinen Jungen gut. So herzlich, wie der 81-Jährige mit „Lenny“ umging, hätte man fast meinen können, es sei sein Enkel. Auch viele Komparsen aus dem Landkreis wirkten beim Dreh am Marienplatz mit und schätzten Adorf: „Er ist sehr nett. Keine Spur von Starallüren“, waren sich beispielsweise Inge und Karl Scheckenhofer einig, die als regelmäßige Statisten schon Erfahrung mit Prominenten haben. In Weilheim beendete das Team die Dreharbeiten zum Film. Wann er im Fernsehen gezeigt wird, steht noch nicht fest.

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

700 Tonnen Salz

Damit bei Schnee und Eis die Straßen befahrbar und Wege begehbar bleiben, rücken die Mitarbeiter des Betriebshofs in der kalten Jahreszeit zum …
700 Tonnen Salz

Kommentare