Fit für die Landwirtschaft – 40 Absolventen in die Praxis und zu weiterem Studium verabschiedet

Je 20 Studierende aus den Abteilungen Landwirtschaft und Hauswirtschaft erhielten vor kurzem im Rahmen eines Festaktes ihre Abschlusszeugnisse. Die Besten der Absolventen aus fünf Landkreisen glänzten mit Noten zwischen 1,09 und 1,42.

„Ihr habt ein großes Ziel erreicht, ein enormes Potenzial an Fachwissen und Sozialkompetenz erworben und damit die allerbesten Voraussetzungen für euren weiteren Lebensweg. Ihr könnt stolz auf euch und eure Leistungen sein.“ Die Anerkennung Bernhard Hegers vom Bund Deutscher Milchviehhalter (BDM) war ehrlich und das Lob kam von Herzen, wie auch in den Worten von Schulleiter Wolfgang Stützle, seiner Stellvertreterin Margarete Pfluger und den anderen Grußrednern. Stützle, der in seiner Ansprache auch eine „Lanze“ für das Kreuz in Klassenzimmern als Symbol christlicher Kultur brach, sprach den bis zu 80-seitigen Pflichtordnern im Rahmen der Semesterarbeiten fast den Status einer Diplomarbeit zu. Die Leiterin der Abteilung Hauswirtschaft Pfluger betonte ihre Hochachtung vor den Hauswirtschafterinnen, die trotz der Doppelbelastung von Familie und Beruf Enormes erreicht hätten. Für Heiterkeit sorgte die Erwähnung, dass sich die Zahl ihrer Absolventinnen während des Studiengangs um einige neue Erdenbürger vermehrt habe. „Ich habe bei sechs aufgehört zu zählen. Die Verwirrung ist komplett“, berichtete sie schmunzelnd. Dass das Lob für die Studierenden verdient war, zeigte sich auch in ihrem traditionellen Fachvortrag zum Thema: „Kuhkomfort“. Die hier aufgezeigten innovativen Möglichkeiten – Kuhduschen, -bürsten, Melkroboter und frische Luft – hätten auch gut in einen Wellness-Vortrag gepasst. Die Aufforderung zu weiterem Lernen haben die Absolventen schon längst als Ziel vor Augen. Bei den Hauswirtschafterinnen planen alle den Berufsabschluss mit Staatlicher Prüfung abzulegen, vier Teilnehmerinnen bereits in der Winterprüfung. Von der Abteilung Landwirtschaft haben sich 14 Absolventen für die Meisterprüfung angemeldet, andere wählten den Weg auf die höhere Landwirtschaftsschule. Der Infoabend für das neue Semester findet am 28. April in der Landwirtschaftsschule statt.

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

Zieht Tagespsychiatrie nach Weilheim um?

Peißenberg/Weilheim – Die Zukunft der Immobilie war lange ungewiss: Nun ist die Krankenhaus GmbH offensichtlich mit einem Interessenten im Gespräch, …
Zieht Tagespsychiatrie nach Weilheim um?

Kommentare