Zum 115. Mal Leonhardifahrt in Peißenberg

Heuer ohne Schnee

+
Prachtvoll geschmückte Pferde und Kutschen gab es auch in diesem Jahr in Peißenberg zu sehen. 

Peißenberg – Die Peißenberger hatten heuer mehr Glück mit dem Wetter bei der Leonhardifahrt als im letzten Jahr. Da musste sie wegen Schnee ausfallen.

Zwar war es am Sonntag windig und die ein oder andere Kopfbedeckung verselbstständigte sich, dennoch kamen bei angenehmen Temperaturen knapp 10 000 Zuschauer nach Peißenberg. Pferde und Kutschen waren aufwendig herausgeputzt, und auch die Teilnehmer holten ihr Festtagsgewand heraus. Zum 115. Jubiläum der Leonhardifahrt kam sogar Weihbischof Anton Losinger. Er traute sich gemeinsam mit Pfarrer Georg Fetsch aus Huglfing, der derzeit für die Pfarreiengemeinschaft zuständig ist, auf die Pferde. Die anderen Ehrengäste bevorzugten die sicheren Kutschen.

Leonhardi in Peißenberg

Ursula Gnadl

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

"Jede Trasse wird hinterfragt"

Weilheim – 2 582 WeilheimerInnen haben auf den Listen unterschrieben, welche die Bürgerinitiativen (BI) „Heimat 2030“ und „Marnbach-Deutenhausen“ am …
"Jede Trasse wird hinterfragt"

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

Kommentare