Wolfgang Mini wechselt in Stadtrat und Kreistag zu den Grünen

Zwist bei den Freien Wählern

+
Wolfgang Mini wechselt die Partei: Künftig gehört er zu den Grünen.

Weilheim – Wolfgang Mini verlässt die Stadtrats- sowie die Kreistagsfraktion, das meldeten die Freien Wähler Ende letzter Woche. Bei der Stadtratssitzung am Donnerstag war der Zwist bereits deutlich sichtbar: Mini nahm kurzerhand bei seinen neuen Parteikollegen von den Grünen Platz.

Bei den Kommunalwahlen im März noch war der 45-Jährige das Aushängeschild der Freien Wähler. Als Bürgermeisterkandidat holte er 10,6 Prozent der Stimmen. „Eine weitere Zusammenarbeit mit den beiden Damen der Fraktion ist nicht weiter vorstellbar“, erklärte Mini nun auf Nachfrage des Kreisboten. Insbesondere durch „den Ehrgeiz hinsichtlich persönlicher politischer Karriereziele“ sei ein „harmonisches Arbeiten in der Fraktion beziehungsweise bei den Freien Wähler immer wieder beeinträchtigt“ gewesen, möchte sich der bisherige Fraktionssprecher im Stadtrat mit Susann Enders und Romana Asam nicht mehr identifizieren. Die Freien Wähler im Stadtrat, die nun nur noch zu dritt sind, wird künftig Walter Weber anführen.

Der Übertritt zu den Grünen ist naheliegend: Bereits in seiner letzten Amtszeit zwischen 2008 und 2014 kooperierte Mini als einziger Vertreter der Freien Wählern unter anderem mit den Grünen. Diese nehmen Mini in ihren Reihen gerne auf. „Wir sind immer gut mit ihm ausgekommen“, zeigte sich Alfred Honisch über den Neuzugang erfreut. Nach Gesprächen sei deutlich geworden, dass Minis kommunalpolitische Ziele am ehesten mit den Vorstellungen der Grünen übereinstimmen würden. „Jeder soll bei uns zur Geltung kommen“, soll Mini laut Honisch auch weiter in Ausschüssen eingesetzt werden. In welchen, das wird am heutigen Mittwoch entschieden. 

Auch im Kreistag wird Mini die Fraktionsgemeinschaft von Freien Wählern und Bayernpartei verlassen; hier allerdings erst mit Wirkung vom 15. Oktober, da ansonsten kurzfristig mehrere Ausschüsse hätten neu besetzt werden müssen, um nicht Gefahr zu laufen, dass Beschlüsse unwirksam sind.

Von Ursula Gnadl

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Starker Start ins neue Jahr

Weilheim – Immer öfter kämpfen kleinere Geburtshilfeabteilungen ums Überleben – in der Weilheimer Frauenklinik scheint das nicht der Fall zu sein.
Starker Start ins neue Jahr

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

Kommentare