Müde Kinder garantiert Viel Action: Kinder konnten sich beim 2. SpaßTag so richtig austoben

Von

KATHARINA GSÖLL, Weilheim – Da wussten viele Kinder gar nicht, womit sie sich als erstes beschäftigten sollten, so groß und abwechslungsreich war das Programm beim 2. Weilheimer KinderSpaßTag, den der KREISBOTE am vergangenen Samstag präsentierte. Von der Hüpfburg über das Kinderkarussell, durch den Spieleparcours in Lesezelt, von dort aus mit Radl oder Bobbycar durch den Verkehrserziehungspark, rauf auf die Kletterwand... alle Eltern konnten an diesem Tag mit Sicherheit ganz müde Kinder mit nach Hause nehmen. Auch die Kinder selbst konnten viel mitnehmen. Zum einen natürlich schöne Erinnerungen an einen Tag voller „Action“ zum anderen auch viel neues Wissen. Beim BRK wurde den kleinen Entdeckern erklärt, wozu welches Gerät im auf dem Marienplatz bereitgestellten Rettungswagen dient. Dabei durften die Kinder sogar auf der Trage „probeliegen". Werner Hoyer erklärte im Parcours der Jugendverkehrsschule, worauf im Straßenverkehr zu achten ist und was die Verkehrsschilder bedeuten. Die Johanniter zeigten, wie ein Verband angelegt wird. Man sah dabei fast nur Kinder mit bunten Gesichtern – der Schminkstand war pausenlos gut besucht und die Mitglieder der Wasserwacht hatten alle Hände voll damit zu tun, Farbe in alle wartenden Gesichter zu bringen. Etwas gruseliger ging es beim BRK zu, wo täuschend echt aussehende Wunden geschminkt und modelliert wurden. Zielsicherheit war bei der Marnbacher Feuerwehr gefragt, wo mit dem Strahl des Wasserschlauches ein „brennendes“ Haus getroffen werden musste. Direkt daneben konnten sich Kinder und Eltern im Boulespiel versuchen, denn der Weilheimer Petanque Club Goggolori war mit einer Sandbahn dabei, die der hagebau gesponsert hatte. Weit geflogen sind, so hoffen die Kinder, die Luftballons, die sie am Stand des KREISBOTEN auf die Reise schicken konnten. Versehen mit Karten, die von den Ballonfindern an den KREISBOTEN zurückgeschickt werden sollen, stiegen die Ballons in den Himmel. Der Starter des am weitesten geflogenen kann mit einem 100-Euro-Gutschein bei Daller Tracht in Peißenberg einkaufen. „Der Tag war ein Musterbeispiel an ehrenamtlichem Einsatz“, resümierte Organisator Martin Hohenester, „alle Freiwilligen haben mit großem Engagement dafür gesorgt, dass der KinderSpaßTag ein großartiges Erlebnis für alle Besucher war.“ Somit steht auch einer „dritten Runde“ des SpaßTages nichts im Wege.

Meistgelesene Artikel

700 Tonnen Salz

Damit bei Schnee und Eis die Straßen befahrbar und Wege begehbar bleiben, rücken die Mitarbeiter des Betriebshofs in der kalten Jahreszeit zum …
700 Tonnen Salz

Pilotprojekt in Weilheim

Weilheim – Bei den Weilheimer Stadtwerken wird tief gebohrt. Der Grund: Das Unternehmen Gravity Power (GP) bereitet die Umsetzung des Pilotprojekts …
Pilotprojekt in Weilheim

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Kommentare