Kunstforum Weilheim hat in der Oberen Stadt 30 eine Galerie bezogen

Ein Schaufenster für die Kunst

+
Die in der Galerie ausgestellten Werke sind käuflich zu erwerben. Wolf Schindler, Ragnhild Thieler, Susanne Kohler und Frank Fischer (v.li.) präsentierten den neuen Raum.

Weilheim – Froh darüber, dass die Mitglieder nun in einer angemieteten Galerie arbeiten, ihre Werke zeigen, Workshops anbieten oder Lesungen abhalten können, ist Susanne Kohler. Die Vorsitzende des Kunstforums Weilheim hat die Räumlichkeiten in der Oberen Stadt 30 vergangene Woche in kleiner Runde vorgestellt.

„Wir haben es geschafft, einen Raum zu finden, der finanziell tragbar ist. Das Kunstforum hat jetzt eine eigene Adresse“, verkündete Kohler stolz. Circa 22 Quadratmeter umfasst die Galerie, welche die Künstler gegen Entrichtung eines Obolus für die Miete bis zu sechs Wochen lang „bespielen“ können.

„Als Meilenstein in der Entwicklung des Kunstforums“ wertet dessen langjähriges Mitglied Wolf Schindler diesen Schritt, denn: „Wenn man nicht ständig präsent ist, verschwindet man aus dem Bewusstsein der Menschen.“ Mitglied Frank Fischer, in der Oberen Stadt mit einem Atelier ansässig, freut sich über die „künstlerische Belebung“ dieses Stadtteils.

Dass mit der neuen Adresse ein Schaufenster für die zeitgenössische Kunst in Weilheim gefunden wurde, begrüßt auch Kulturreferentin Ragnhild Thieler. Einerseits werde mit dieser Galerie „ein Bindeglied zur Oberen Stadt“ geschaffen und andererseits ein Leerstand des Raumes vermieden, in dem früher ein Blumenladen sowie ein Rahmengeschäft beheimatet waren.

Mit den Ateliertagen am vergangenen Wochenende wurde die Galerie offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Geöffnet ist sie Donnerstag, Freitag, Samstag jeweils von 14 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung unter Tel. 0176/62190348 oder 0173/ 8854672.

Maria Hofstetter

Meistgelesene Artikel

Akute Geldnot als Tatmotiv

Weilheim – 38 Einbrüche gehen seit April auf das Konto eines Weilheimers, den die Polizei am vergangenen Sonntag auf frischer Tat ertappt und …
Akute Geldnot als Tatmotiv

Im Januar ist der Kreistag am Zug

Weilheim – Der Kreisausschuss hat am Montag die vorliegenden Beschlüsse für den Berufsschulneubau abgesegnet und der Kostenschätzung – mit jeweils …
Im Januar ist der Kreistag am Zug

Spatenstich fürs Haus für Kinder

Schongau – Während am Schongauer Schulzentrum schon seit längerem die Bagger rollen, ist nun auch auf der anderen Seite der Marktoberdorfer Straße …
Spatenstich fürs Haus für Kinder

Kommentare