Viertes Oldtimertreffen der Gasoline Gang lockt zahlreiche Besucher nach Peißenberg

Benzin, Nostalgie und Rock‘n‘Roll

+
Das Oldtimertreffen der Gasoline Gang lockte zahlreiche Autofans nach Peißenberg.

Peißenberg – Knatternde Auspuffe, der Geruch von Benzin, Mädels in Petticoats und Männer mit Geltollen in schweren Lederjacken: Beim vierten Oldtimertreffen der Gasoline Gang kamen viele Besucher aus dem Staunen gar nicht mehr raus.

Nicht nur dicke Ami-Schlitten rollten am Samstag schon morgens auf das Gelände an der Tiefstollenhalle, auch deutsche Autos wie Käfer und Bullis hatten sich auf den Weg nach Peißenberg gemacht. Dazwischen mischten sich zahlreiche Motorräder und Vespas. Mit neuen Fahrzeugen schaffte es allerdings niemand, eine Zufahrtsberechtigung zu bekommen, denn nur Oldtimer durften an diesem Tag rein.

Oldtimertreffen in Peißenberg

Ob sie in den frühen Tagen der Automobilgeschichte oder den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts entstanden sind, war allerdings egal. So ergab sich schnell eine abwechslungsreiche Mischung an Fahrzeugen, allesamt auf Hochglanz poliert.

In seiner Ansprache dankte Franco Colle, der mit der Gasoline Gang das Treffen organisiert hatte, allen Beteiligten, aber auch allen Gästen, die – vom Kleinkind bis zum Senior – friedlich gemeinsam feierten und dabei das Musikprogramm genossen. Lediglich der Regen setzte dem Treiben draußen ein jähes Ende. Als die Besucher in die Halle eilten, kam kurz ein kleines Durcheinander auf.

Das war dann aber auch schnell wieder geregelt und sogar das geplante Feuerwerk konnte in abgespeckter Version stattfinden. Im Trockenen wurde bei den „Rockin Midgets“ und den „Doors of Perception“ kräftig weitergefeiert. Da störte es auch nur wenige, dass ob des Ansturms die Getränkekarte immer weniger Auswahl bot. Die Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden und sind sich einig: Das nächste Oldtimertreffen kann kommen.

Von Ursula Gnadl

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

"Jede Trasse wird hinterfragt"

Weilheim – 2 582 WeilheimerInnen haben auf den Listen unterschrieben, welche die Bürgerinitiativen (BI) „Heimat 2030“ und „Marnbach-Deutenhausen“ am …
"Jede Trasse wird hinterfragt"

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

Kommentare