6. Peitinger Musiknacht

Ein Hauch von Wiesn in Peiting

+
Wirte und Organisatoren freuen sich auf die 6. Peitinger Musiknacht: (v. li.) Naren Illmann, Markus Keppeler, Anja Exner, Mitveranstalter Thomas Breitenfellner, Rainer Schäffler und Organisator Michael Schmid, Monika Pummer, Bürgermeister Michael Asam sowie Ralf Lassmann und Florian Keppeler.

Peiting – Eine tolle Geschichte findet ihre Fortsetzung, meinte Bürgermeister Michael Asam im Hinblick auf die nächste Musiknacht in Peiting. Zum sechsten Mal bereits findet das Musikspektakel am 4. Juni in der Marktgemeinde statt. Das Motto: eine Nacht, elf Locations und zwölf Konzerte. Neben bewährten und bekannten Gruppen sorgen heuer Sepp Folger und seine Münchner Musikanten für Abwechslung und bringen einen Hauch von Oktoberfeststimmung in der Schloßberghalle.

 Mehr als 2000 Besucher konnten die Veranstalter in den vergangenen Jahren jeweils bei der Peitinger Musiknacht begrüßen. „Das ist eine schon ein Erfolgserlebnis“, meinte denn auch der Schirmherr, Michael Asam, beim Pressegespräch im Café Central, eine der elf Wirtschaften, Kneipen und Lokale, in denen die diesjährige die Musiknacht stattfindet.

Ein Erfolg, an den man auch heuer versucht, anzuknüpfen. Nicht zuletzt gelang es ja Michael Schmid, einer der beiden Initiatoren der Musiknacht, dank bester Kontakte Sepp Folger und seine Münchner Musikanten nach Peiting zu holen. Die bekommt man sonst eigentlich nur im Fischer-Vroni-Zelt auf der Wiesn zu sehen und hören. Nachdem Schmid aber selbst in dieser Formation mitspielt, habe man diesen Auftritt arrangieren können, so Schmid.

In der Originalbesetzung, wie man sie sonst nur in München erleben kann, wird die Band für Oktoberfeststimmung in der Schloßberghalle sorgen mit ihrer Bandbreite von edler Blasmusik über Wiesnhits bis hin zum Hardrock. Allerdings sollte man schon einen Tisch vorbestellen, rät Anja Exner, Chefin in der Schloßberghalle. Immerhin kann man in Peiting noch leichter reservieren als auf der Wiesn. Passend zur Musik wird es in der Schloßberghalle leichte Wiesn-Snacks geben.

Das Konzept der Musiknacht steht und fällt mit der Gastronomie und der dazu passenden Musik. Wie auch Rainer Schäffler weiß, der anfänglich mehr bayerische Musik in seiner Wirtschaft hatte und seit einiger Zeit den Schwerpunkt auf Countrymusik legt. Entsprechend ist die Resonanz des Publikums, das entweder zwischen den Lokalitäten hin und herzieht oder, wem der eine oder andere Stil eher liegt, dann doch mal den ganzen Abend dort verbringt.

Das musikalische Angebot reicht vom Austropop à la Ambros oder Fendrich beim Keppeler über Country und Rock’n’Roll (Kegelbahn) bis hin zu Klezmer-Musik im Grünen Salon oder den drei Musikertieren mit Interpretationen großer Hit im M32, das für die Musiknacht vom Team des Spix versorgt wird. Seitens der Gastronomie ist das Angebot ebenfalls so vielfältig wie die Musik, wobei sich die Veranstalter neben einem lauen Juniabend vor allem wieder eine ebenso schöne wie friedliche Musiknacht wie in den vergangenen Jahren wünschen.

Ein besonderes Angebot macht wieder die Bayerische Oberlandbahn, die Sonderzüge nach Peiting einsetzt. Infos unter www.musiknacht-peiting.de.

Meistgelesene Artikel

Ohne Umsteigen von Schongau nach München

Schongau – Mit dem Zug von Schongau nach München ohne umzusteigen: Bislang ist das für Fahrgäste der Pfaffenwinkelbahn nur ein Wunschtraum. Ginge es …
Ohne Umsteigen von Schongau nach München

Auf frischer Tat ertappt

Schongau/Peiting – Waren da die gleichen Täter am Werk? Am Sonntagabend ist es der Polizei gelungen, einen Einbrecher in Schongau zu verhaften. Seine …
Auf frischer Tat ertappt

Spatenstich fürs Haus für Kinder

Schongau – Während am Schongauer Schulzentrum schon seit längerem die Bagger rollen, ist nun auch auf der anderen Seite der Marktoberdorfer Straße …
Spatenstich fürs Haus für Kinder

Kommentare