Peter Eck hat neue Pläne

Pächterwechsel im "Schildbürger"

+
Peter Eck wird das "Schildbürger" an der Admiral-Hipper-Straße in eine gemütliche Taverne umgestalten

Weilheim – Dem „Schildbürger“ steht demnächst ein Pächterwechsel ins Haus: Zu einer „gemütlichen spanischen Taverne mit dezenter Hintergrundmusik und erlesenen Weinen“, in der sich Gäste jeden Alters wohl fühlen, will Gastronom Peter Eck das Lokal an der Admiral-Hipper-Straße am Rathaus umgestalten.

Wie Bürgermeister Markus Loth auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte, wurde der langjährige Pachtvertrag mit Thomas Boos zum 31. Januar gekündigt.

Der künftige Betreiber des Lokals, das sich im Besitz der Stadt befindet, hatte in Weilheim bereits das „Salut“ und das „Pit Two“ erfolgreich geführt und den Hauptausschuss in einer der letzten Sitzungen im Jahr 2014 mit seinem Konzept überzeugt.

Mit Farbe, stimmungsvoller Beleuchtung und kleinen Umbauten will der neue Pächter im „Schildbürger“ vor allem Atmosphäre schaffen. „Es ist mein Wunschlokal“, schwärmt Eck, der nach längerer Nord- und Mittelamerikareise in Weilheim wieder gastronomisch Fuß fassen will.

Im neu ausgerichteten Lokal, dessen Name noch nicht feststeht, können sich die Gäste dann „auf ein Getränk treffen oder eine Kleinigkeit essen, jeder ist willkommen“, stellt Eck in Aussicht. Als Eröffnungstermin fasst der 50-Jährige Ende April ins Auge.

Maria Hofstetter

Meistgelesene Artikel

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Hospiz im Pfaffenwinkel auf erstem Platz

Polling – Für Montag, 13. Februar, steht bei Renate Dodell ein Treffen mit Hermann Gröhe in Berlin im Terminkalender. Die Vorsitzende des …
Hospiz im Pfaffenwinkel auf erstem Platz

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Kommentare