Pfaffenwinkel-Realschule verabschiedet 140 Absolventen

"Lasst euch die Werte nicht nehmen"

+
Die besten Absolventen: Ramona Bellmund (von links), Franziska Geiger, Anna-Lena Krause und Sophia Turner mit Stefanie Klotz von der Hirschvogel-Stiftung und Direktor Armin Eder.

Schongau – Dass ein Direktor an der Schule die Hos’n anhat, versteht sich von selbst. Wer aber an der Pfaffenwinkel-Realschule Schongau die Lederhose anzieht, konnten alle 550 Jugendlichen und Erwachsenen bei der Entlassfeier für die 140 Zehntklässler in der Lechsporthalle sehen: Es war Direktor Armin Eder. Die Lederhose und die damit verbunden Traditionen stünden für Werte, „die uns in Bayern wichtig sind“.

Bei seiner ersten Entlassfeier als Direktor der Schongauer Realschule sagte Eder, er lasse sich die Lederhose nicht ausziehen. In diesem Sinn ermunterte er die Absolventen: „Lasst euch die Werte, die ich euch allen zuschreibe, nicht nehmen und eure Lederhosen nicht ausziehen.“

140 Mädchen und Burschen aus sieben Klassen wurde das Abschlusszeugnis ausgehändigt. 2016 ist ein starker Jahrgang – es war für die Realschule die erste Abschlussfeier in der geräumigen Dreifachsporthalle. Zwei Zehntklässer haben nicht bestanden. Nächstes Jahr wird die Zahl der Absolventen voraussichtlich nochmals ansteigen. Man rechnet mit zirka 160 Jugendlichen.

Das beste Ergebnis der Abschlussprüfung – und zugleich die beste Note im kaufmännischen Bereich – erzielte Anna-Lena Krause aus Burggen mit einem Schnitt von 1,08. Ganz dicht dahinter folgte Franziska Geiger aus Birkland mit der Note 1,09; sie erreichte zugleich das beste Resultat im sprachlichen Bereich.

Sophia Turner aus Bad Bayersoien kam auf einen Notenschnitt von 1,17 – es war das drittbeste Resultat. Ramona Bellmund aus Burggen holte sich mit der Note 1,42 das beste Ergebnis im hauswirtschaftlichen Zweig. Maximilian Lory, der ebenfalls in Burggen zu Hause ist, war der beste im technischen Bereich. Sein Schnitt: 1,55.

Rektor Eder wies nach der Begrüßung durch Konrektorin Ulrike Knittel auf einige Besonderheiten des Jahrgangs 2016 hin. Neben der Premiere in der Lechsporthalle zur Verabschiedung der Zehntklässler erwähnte er, dass die Abschlussprüfung erstmals im Jakob-Pfeiffer-Haus geschrieben wurde – und nicht in der Berufsschulturnhalle, die bis zum Frühsommer mit Asylbewerbern belegt war.

Eine weitere Besonderheit war, dass die Klasse 10b mit 13 Jugendlichen von der Größe her „eher eine Gruppe als eine Klasse“ war. Doch diese Schüler hätten „mit Fünfern und Sechsern am Band“ die These widerlegt, dass in kleineren Klassen bessere Ergebnisse erzielt werden, bekundete der Direktor, der auch darauf verwies, dass immerhin 25 Zehntklässler eine Eins vor dem Komma im Zeugnis haben.

Launige Schülersprecher

Locker-flockig präsentierten Sahil Arora, dessen Familie aus Indien stammt, und Marius Haberstock (beide aus Schongau) die Worte der Schülersprecher. Der launige Marius Haberstock bedankte sich mit ironischen Worten bei der Lehrerin, die ihm Heiligabend vermiest hätte, weil zuvor ein gewisser Brief – wohl mit einem Verweis als Inhalt – daheim angekommen wäre.

Helge Mandak vom Elternbeirat rief den Absolventen zu: „Nun ist es geschafft.“ Alle hätten sich nun eine kurze Auszeit „mehr als verdient“. Doch weiche dies bald dem Gefühl einer Anspannung, das sich vor dem Einstieg in die berufliche Ausbildung oder vor dem Wechsel an eine andere Schule einstelle.

Auf der Abschlussfeier, die von fünf Gesangssolistinnen musikalisch gestaltet wurde – der Schulchor hatte zuvor den Gottesdienst umrahmt – wurde auch die Gruppe der Streitschlichter ausgezeichnet. Zudem sind Mädchen und Jungen gewürdigt worden, die sich in der Lesebücherei der Pfaffenwinkel-Realschule engagiert haben.

Johannes Jais

Meistgelesene Artikel

Ohne Umsteigen von Schongau nach München

Schongau – Mit dem Zug von Schongau nach München ohne umzusteigen: Bislang ist das für Fahrgäste der Pfaffenwinkelbahn nur ein Wunschtraum. Ginge es …
Ohne Umsteigen von Schongau nach München

Auf frischer Tat ertappt

Schongau/Peiting – Waren da die gleichen Täter am Werk? Am Sonntagabend ist es der Polizei gelungen, einen Einbrecher in Schongau zu verhaften. Seine …
Auf frischer Tat ertappt

Spatenstich fürs Haus für Kinder

Schongau – Während am Schongauer Schulzentrum schon seit längerem die Bagger rollen, ist nun auch auf der anderen Seite der Marktoberdorfer Straße …
Spatenstich fürs Haus für Kinder

Kommentare