Ein Projekt, das Hochachtung verdient 20 Jahre Albanienhilfe Weilheim: In der Stadthalle beeindruckenden Festakt gefeiert

Danke Weilheim, danke Albanienhilfe. Das selbst gebastelte Banner ist entrollt. Fotos (8): Müller

Weilheim – Seit zwei Jahrzehnten unterstützt die Albanienhilfe Weilheim Kindern in Elbasan. Am vergan- genen Freitag feierte der Verein mit Mitgliedern, Helfern, Förderern und Gästen aus Albanien den Jahrestag der Gründung mit einer emotionsgeladenen Jubiläumsgala in der Stadthalle.

Der Abend begann schwungvoll mit der Gruppe „Tabarin & Freunde“ und dem Einzug der albanischen Delegation mit je sechs Mädchen und Jungen und ihren Betreuerinnen, die mit der albanischen Hymne begrüßt wurden. Ihr Dankeschön an die Weilheimer Helfer bestand aus Tänzen voller Lebensfreude, Gesang sowie anrührenden persönlichen Schilderungen ihrer Schicksale in deutscher Sprache. Kräftigen Applaus erhielten auch die Akrobaten von „Vaganti“, die Jugendtrachtengruppe aus Diemendorf „Würmseer Stamm“, die Pantomime Maria Wobbe und die Jugendstadtkapelle Weilheim. In ihrer Begrüßung fasste sich die Gastgeberin und Vorsitzende der Albanienhilfe Evelyn Huber kurz. „Wenn ein Fest gefeiert wird, lädt man sich liebe Freunde ein. Das tun wir heute. Unter ihnen sind viele Persönlichkeiten.... Sie alle sind da, wenn man sie braucht. Wir danken Ihnen allen im Namen der Kinder für ihre großzügige Unterstützung.“ Moderator Karl-Josef Fischer beschrieb den Verein als Erfolgsgeschichte und den Festabend als Dank für die vielen Unterstützer. „Es wird musiziert, getanzt, es werden Menschen zu Wort kommen, die etwas zu sagen haben. Und wir werden vorstellen, was bisher getan wurde“, sagte er. Die Liste der Grußredner war lang. Alle würdigten die Albanienhilfe als beispielhaftes Vorzeigeprojekt und ihren Gründer Fritz Sommer als einen gläubigen, zupackenden Menschen mit Herz. Brücke in die Zukunft Aktion "Sternstunden" spendet Albanienhilfe Weilheim 60 000 Euro „Die Stadt ist sich bewusst, welche großartige Hilfe geleistet wurde und wir hoffen, dass noch mehr Bürger mit ihrer Unterstützung dazu beitragen“, sagte Weilheims zweiter Bürgermeister Ingo Remesch beim Festakt. Stadtpfarrer Dr. Ulrich Lindl beschrieb die Albanienhilfe als Segen und menschliche Verbundenheit mit den Kindern. „Sie sind die einzige Brücke in die Zukunft, die wir heute schon beschreiten können“, sagte er. Hohe Anerkennung kam auch von Landrat Dr. Friedrich Zeller, der Europaabgeordneten Dr. Angelika Niebler, MdL Renate Dodell und vom leitenden Direktor im albanischen Sozialministerium Mihal Naco. Das Werk Fritz Sommers und seines Vereins sei sehr erfolgreich und ganz besonders die Funktion der Jugendhäuser. „Ich danke Ihnen im Namen meines Landes“, so Naco. Für die Überraschung des Abends sorgten die Vertreter der BR-Aktion „Sternstunden“ Marianne Lüddeckens und Elmar Wepper mit einem 60 000 Euro-Scheck als Jubiläumsgeschenk. Das Geld ist für ein neues Ausbildungszentrum in der Stadt Lac bestimmt. Die in 20 Jahren vor Ort geleistete Hilfe stellte Altbürgermeister Klaus Rawe in einem Power Point Vortrag vor. Der Verein habe mit finanzieller Hilfe der BR-Aktion „Sternstunden“ eines der schönsten, bekanntesten Sozialzentren Alba- niens geschaffen. Jährlich gelte es 250 000 Euro aufzubringen, die aus Spenden und Patenschaften bestritten würden. Rawe schloss mit einem „Vergelts Gott“ und bat auch weiterhin um Unterstützung.

Meistgelesene Artikel

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Hospiz im Pfaffenwinkel auf erstem Platz

Polling – Für Montag, 13. Februar, steht bei Renate Dodell ein Treffen mit Hermann Gröhe in Berlin im Terminkalender. Die Vorsitzende des …
Hospiz im Pfaffenwinkel auf erstem Platz

Weilheim medizinisch gut aufgestellt

Weilheim – Ein kompetentes Krankenhaus, die umfassende medizinische Versorgung im ambulanten Bereich und ein breites Spektrum an weiteren Angeboten, …
Weilheim medizinisch gut aufgestellt

Kommentare