Mit Beute geflüchtet

Bewaffneter Räuber überfällt Tankstelle in Pähl

+

Pähl – Ein mit Pistole oder Revolver bewaffneter Täter hat am Donnerstag gegen 13.30 Uhr die Avanti-Tankstelle an der Unterhirschbergstraße in Pähl überfallen und Bargeld in bislang unbekannter Höhe erbeutet.

Beamte der Polizeiinspektion Weilheim suchten, unterstützt von den Mitarbeitern umliegender Dienststellen, fieberhaft nach dem Unbekannten, der wie folgt beschrieben wird: Der mit einer Sturmhaube Vermummte ist zirka 1,70 Meter groß. Er war zum Tatzeitpunkt dunkel gekleidet, trug einen braunen Gürtel mit silberner Schnalle und sprach gebrochen Deutsch. „Sein Fluchtmittel ist uns nicht bekannt“, sagte Markus Weßner, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim, kurz vor 17 Uhr auf Nachfrage des Kreisboten. Obwohl die Polizei mit „starkem Kräfteaufgebot“ nach dem Täter fahndete, war die Suche nach ihm bis zum späten Nachmittag noch erfolglos geblieben. „Die Kripo Weilheim sammelt alle Informationen, bewertet und verifiziert sie“, so Weßner.

von Maria Hofstetter

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Pilotprojekt in Weilheim

Weilheim – Bei den Weilheimer Stadtwerken wird tief gebohrt. Der Grund: Das Unternehmen Gravity Power (GP) bereitet die Umsetzung des Pilotprojekts …
Pilotprojekt in Weilheim

Kommentare