Grundsteinlegung für das Pflegeheim in der Residenz Sommerbrise

"Die Pflege der Zukunft"

+
Sichtlich Spaß bei der Grundsteinlegung in der Residenz Sommerbrise hatten (v.li): Ingo Remesch, Dr. Roland Bartel, Markus Trainer, Josef Koch, Ulrich Blog (etwas versteckt hinter den anderen) und Bernd Voermann.

Weilheim – Eine Grundsteinlegung, obwohl auf der Baustelle im Benedikt-Höck-Weg schon längst drei große Gebäude stehen? Die gab es am Mittwoch in Weilheim. 

„Bei vier Häusern hätten wir vier Feiern veranstalten müssen“, erklärte Projektentwickler Bernd Voermann bei dem Festakt in der Residenz Sommerbrise.

Auch wenn die Rohbauten der drei Wohnhäuser schon stehen, und die Arbeiten für das Pflegeheim ebenfalls begonnen haben, wird der Grundstein noch nachträglich einbetoniert. In ihm enthalten ist eine Rolle, gefüllt mit einer Tageszeitung, einem Satz Münzen, den verkleinerten Bauplänen und Prospekten zu der Wohnanlage.

114 Plätze entstehen im Pflegeheim, in den anderen drei Gebäuden 37 barrierefreie Wohneinheiten, die bereits im Herbst bezugsfertig sein sollen und Betreuung nur nach Bestellung bieten. Viele der künftigen Bewohner kamen auf die Baustelle, um ihre Nachbarn schon einmal kennenzulernen und schnell entstanden rege Gespräche. Einige besichtigten bereits ihre Wohnungen und genossen bereits die Aussicht vom Balkon.

„Eine Gemeinschaft aktiver Senioren“, findet Voermann. „Nur nette Leute“, freute er sich. Auch Weilheims zweiter Bürgermeister Ingo Remesch bemerkte ausnahmslos „zufriedene und stolze Gesichter“.

Bereit für die „Pflege der Zukunft“ ist Dr. Roland Bartel, Vorstandsvorsitzender der Senterra AG, die die Betreuung in der Residenz Sommerbrise übernehmen wird. „Keine Krankenhausabläufe“, versprach er, sondern ausschließlich „Hilfe, wenn sie erforderlich ist“.

Der Name Sommerbrise stammt übrigens nicht von Marketingstrategen. „Papa, wie wäre es denn mit Residenz Sommerbrise?“, fragte Voermanns Tochter ihn vor einiger Zeit – und der Name war gefunden.


Von Ursula Gnadl

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Starker Start ins neue Jahr

Weilheim – Immer öfter kämpfen kleinere Geburtshilfeabteilungen ums Überleben – in der Weilheimer Frauenklinik scheint das nicht der Fall zu sein.
Starker Start ins neue Jahr

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

Kommentare