Schachturnier mit über 50 Teilnehmern im Weilheimer Gymnasium

Talente des Denksports

Spannende Duelle lieferten sich die Schüler am Mittwoch im Gymnasium. Lehrer Stefan Kratzer (hinten) beobachtete seine Schützlinge genau.

Weilheim – Training mit Übungsheften, Demonstrationen von verschiedenen Eröffnungszügen auf einem großen Spielbrett an der Wand: Das ganze Schuljahr übten die Schüler des Wahlfachs Schach am Gymnasium bereits für das große Turnier. Am Mittwoch konnten sie sich in der Aula nun mit anderen Schulen messen.

„Es läuft ganz gut. Bisher hab‘ ich meine Spiele gewonnen“, sagt Antonia und strahlt. Allerdings habe ihr letzter Gegner auch einen illegalen Zug gemacht und so verloren. „Das war Glück für mich.“ Die Zehnjährige spielt seit der vierten Klasse Schach. Ihr großer Bruder hat es ihr beigebracht. Der Schach-Unterricht von Lehrer Stefan Kratzer war da natürlich ein willkommenes Angebot im Gymnasium.

Aus diesem sind es drei Mannschaften, die im Turnier gegen vier Teams aus der Schongauer Realschule und fünf aus der Schondorfer Realschule antreten. Die über 50 Kinder und Jugendlichen – darunter auch vier Mädchen – hat auch Turnierleiter Franz Geßl vom Weilheimer Schachclub genau im Blick. Er prüft, ob die Zeiten eingehalten werden, die Ergebnisse richtig eingetragen sind und wertet dann am Laptop alles aus.

Nach jeder Runde sind die Schachbretter verwaist, die Schüler scharen sich um Geßl. Einige lassen die letzten Züge mit ihren Freunden Revue passieren und geben sich gegenseitig Tipps, andere blicken gebannt auf die Ergebnisse, die nach und nach auf der Leinwand erscheinen.

Richtig spannend geht es dann am Ende des Turniers an der Spitze zu. Aufs Treppchen schaffen es schließlich aber alle drei Schulen: Weilheim 1 holt sich den Sieg, Schongau 1 sichert sich Platz zwei und Schondorf 1 freut sich über den dritten Platz.

Von Ursula Gnadl

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

"Jede Trasse wird hinterfragt"

Weilheim – 2 582 WeilheimerInnen haben auf den Listen unterschrieben, welche die Bürgerinitiativen (BI) „Heimat 2030“ und „Marnbach-Deutenhausen“ am …
"Jede Trasse wird hinterfragt"

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

Kommentare