Seit der Gründung dabei – Weilheimer Naturfreunde ehren ihre Jubilare

Die Jubilare v. li.: Reinhold Gottlieb, Manfred Gabriel (50 Jahre dabei). Wolf-Rüdiger Sperling (40 Jahre), Hilde Gärtner, Peter Bittl (25 Jahre), Ingo Remesch (zehn Jahre). EDV-Beauftragter Ludwig Brandl wurde symbolisch mit einem USB-Stick beschenkt. Foto: Müller

Von

GEORG MÜLLER; Weilheim – Die Zeit vor Weihnachten ist die Zeit der Ehrungen in den Vereinen. Das ist auch bei den Weilheimer Naturfreunden nicht anders. Sie zeichneten ihre langjährigen Jubilare erstmals im Rahmen eines eigenen Ehrenabends im Naturfreundehaus an der Ammer aus. Von den insgesamt 19 vorgeschlagenen Mitgliedern waren allerdings nur sechs anwesend. Die anderen hatten aus persönlichen Gründen abgesagt. Aktuell zählt der Verein „Naturfreunde Weilheim e.V.“ 333 Mitglieder. Einige von ihnen sind seit der Wiedergründung im Jahr 1961 nach dem Verbot unter den Nationalsozialisten dabei. Ihre Motivation zum Beitritt ist wie bei den jüngeren Jubilaren ähnlich. Sie wurden Mitglied weil Partner/Freunde dabei waren, sie naturverbunden sind und der erlebten Gemeinschaft wegen. Manfred Gabriel wurde durch seinen Bruder Ludwig geworben. „Der war damals 1. Vorsitzender. Er hat mich einfach mitgenommen und ich bin dabeigeblieben“, schmunzelte er nach seiner Ehrung. Hilde Gärtner ist seit 25 Jahren treues Vereinsmitglied und naturverbunden. „Mein Mann war dabei. Ich habe mir gesagt, dann gehe ich mit und helfe. Die Naturfreunde waren mir von Anfang an sehr sympathisch“, erinnerte sie sich. Geehrt fühlte sich auch das Vorstandsgremium im Angesicht der Männer und Frauen die seit den Gründungsjahren dabei sind. „Dass sich Menschen für so lange Zeit an einen Verein binden und sich engagieren, das ist nicht selbstverständlich und eine Würdigung allemal wert“, gratulierte zweiter Vorstand Wolf-Rüdiger Sperling. Der Ehrenabend wurde nach der Auszeichnung mit einem gemütlichen Beisammensein fortgesetzt.

Meistgelesene Artikel

Pilotprojekt in Weilheim

Weilheim – Bei den Weilheimer Stadtwerken wird tief gebohrt. Der Grund: Das Unternehmen Gravity Power (GP) bereitet die Umsetzung des Pilotprojekts …
Pilotprojekt in Weilheim

700 Tonnen Salz

Damit bei Schnee und Eis die Straßen befahrbar und Wege begehbar bleiben, rücken die Mitarbeiter des Betriebshofs in der kalten Jahreszeit zum …
700 Tonnen Salz

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Kommentare