Planungen für erste Seniorenmesse in Weilheim laufen

Gut informiert im Alter

+
Der Arbeitskreis Senioren arbeitet konzentriert an der Umsetzung der ersten Seniorenmesse in Weilheim.

Weilheim – Messen gibt es für die unterschiedlichsten Zielgruppen, warum also nicht auch eine für Senioren? Die Zahlen des viel zitierten demografischen Wandels zeigen es: Die Gruppe der Senioren wächst und damit auch die Notwendigkeit, ihre Interessen deutlicher zu vertreten.

Genau diese Interessen möchte der Arbeitskreis (AK) Senioren in seinem Konzept für die Seniorenmesse am 16. November in der Stadthalle aufgreifen. „Es geht nicht darum, älteren Menschen etwas zu verkaufen, sondern rein um die Information zu Angeboten“, erklärte Erich Jordan, Betreuer des Projekts, bei einem Treffen. Den Anfang nahm das Konzept mit einer Idee von Kurt Dörr.

Inzwischen tritt der AK Senioren als Organisator der Messe auf und plant ihre Durchführung. Veranstalten wird sie die Stadt Weilheim, Bürgermeister Markus Loth übernimmt die Schirmherrschaft. Über 18 Aussteller haben ihr Kommen bereits zugesagt, darunter die Klinik Weilheim, AWO, Kneipp Verein und der Sozialverband VdK. Die Messe soll ältere Menschen über alle Themen informieren, die für sie von Interesse sind. Dazu gehören die Bereiche Gesundheit, Pflege, Wohnen, Sicherheit, Sport und Ehrenamt. Neben den Informationsständen wird das Angebot durch Vorträge zu Themen wie Ernährung, Gesundheit und Sicherheit ergänzt.

Die Seniorenmesse ist ein wichtiges, aber nicht das einzige Anliegen des AK. Bei der Weiterentwicklung des Weilheimer Leitbildes möchte der AK darin die Interessen der Senioren gestärkt sehen. Die Ziele, die der AK dafür formuliert hat, sind unter anderem eine Verbesserung der Wohnformen, wie Alten- und Pflegeheime, oder Betreutes Wohnen daheim. Auch die Förderung der Mobilität durch Barrierefreiheit und die verstärkte Integration der Senioren allgemein in unterschiedlichen Lebensbereichen ist dem AK wichtig.

von Melanie Wießmeyer

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

"Jede Trasse wird hinterfragt"

Weilheim – 2 582 WeilheimerInnen haben auf den Listen unterschrieben, welche die Bürgerinitiativen (BI) „Heimat 2030“ und „Marnbach-Deutenhausen“ am …
"Jede Trasse wird hinterfragt"

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

Kommentare