Sonnige Aus- und Einsichten – Narrhalla: Weilheims Prinzenpaar erklärt Stadtplanung zur Chefsache

„Ja mir san mit dem Radl da“. Das Regentenpaar mit dem umweltfreundlichen Dienstfahrzeug.

Die närrische Regentschaft über die Kreisstadt begann mit verbalen Paukenschlägen. In ihrer Regierungserklärung verteilten die frisch gekrönten Majestäten – Michaela die I. „die süße Tänzerin von Unterhausen“ und Raimund der I. „vom schrägen Dach“, nicht ganz ernst gemeinte Aufträge für die „Fünfte Jahreszeit“.

Draußen tiefe Minusgrade, drinnen in der Stadthalle, in trauter Eintracht mit dem Faschingsmotto „Sommer, Sonne, Sonnenschein“ angenehme Temperaturen und gut aufgelegte Untertanen. Dem Ruf der Narrhalla war eine Vielzahl Narren gefolgt, die gleich nach der Krönung des Prinzenpaares tiefe Einblicke in die kommende Stadtentwicklung erhielten. Während Bürgermeister Markus Loth und Stellvertreter Ingo Remesch eher sportliche Aufgaben (Strandbad im Hochwasserbecken, Wasserski-Strecke von Deutenhausen nach Eberfing, Ruderregatta der Stadträte) zugeteilt wurden, erhielten andere Persönlichkeiten weniger fordernde oder gar keine Ordres. So etwa wurde Luise Nowak, die den Mut gehabt habe, die Farben zu wechseln, die Gründung einer neuen Partei, der „BfS“ „Bürger für Sonnenschein“ empfohlen. Stadträtin Petra Regauer wurde angewiesen ein neues Innovationsprogramm „No graffiti for City“ zu entwerfen, damit die Weilheimer Graffitisprüher künftig Gebäude in Ruhe lassen. Auch für die Winter-Olympiade hatte das Regentenpaar Anregungen. Warum diese nicht nach Weilheim verlegen? Dafür sprächen das Zipfelbob erprobte Gögerl, die Langlaufstrecke Marnbach-Deutenhausen und Schneesicherheit. Mit kräftigem Applaus bedachten die Gäste die Auftritte der drei Narrhalla-Garden Firecats, Fireflames, Firebirds. Mit anerkennenden Pfiffen wurde das Männerballet aus Schongau gefeiert, das die Stimmung vor Mitternacht noch einmal kräftig nach oben trieb. Dank der Band Take Two wurde bis drei Uhr morgens fleißig getanzt.

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Starker Start ins neue Jahr

Weilheim – Immer öfter kämpfen kleinere Geburtshilfeabteilungen ums Überleben – in der Weilheimer Frauenklinik scheint das nicht der Fall zu sein.
Starker Start ins neue Jahr

Kommentare