Landratsamt stellt "Google" für den Landkreis vor

Sozial-Atlas online

+
So sieht die Startseite von www.sozial-atlas.de aus. Unter „Ansicht ändern“ kann die Schrift zum Beispiel vergrößert werden.

Landkreis – Seit dem 15. November ist das neue Sozialportal www.sozial-atlas.de online. Was ist dieses Portal und was kann man dort finden? Es funktioniert wie eine Art „google“ für soziale Angebote (Beratung, Wohnen, Pflege, Schule und Freizeit), medizinischer Bereich und Selbsthilfegruppen. Treffer sind Angebote aus dem Landkreis Weilheim-Schongau, da dieser eine große Vielfalt an Beratungs- und Betreuungsangeboten für Menschen in verschiedenen Problem- und Bedürfnislagen hat. 

Barrierefreiheit ist ein Gebiet, auf das der Landkreis und die Region Pfaffenwinkel viel Wert legt. Im Sozialportal, als auch auf www.pfaffenwinkel-barrierefrei.de, sind öffentlich zugängliche Einrichtungen, wie Restaurants, Hotels, Geschäfte, Banken oder Freizeiteinrichtungen mit einem  „Rollstuhl“ ausgezeichnet. Das Ampelsystem hilft zu erkennen, wie gut, oder auch nicht, sich Menschen mit handicap dort bewegen oder aufhalten können. Die Daten werden auf der Basis von Vorgaben  der Vereinigung Kommunaler Interessenvertreter von Menschen mit Behinderung in Bayern (VKIB) erhoben. 

2001 wurde schon einmal ein Sozialatlas für den Landkreis entwickelt. Die technischen Grundlagen haben sich geändert in der Zwischenzeit, und deshalb war eine komplette Neukonzipierung notwendig, erklärte Hans Rehbehn, Pressesprecher des Landratsamtes. Der Betreiber und Projektkoordiantor des Sozialportals sind das Telezentrum Herzogsägmühle. Für den Inhalt haben sich mehrere Personen aus dem Landratsamt, Tourismusverband sowie Behindertenbeauftragte und weitere Akteure zusammengesetzt, um diese Seite inhaltlich, als auch vom Auftritt her, besser zu gestalten. Die Daten wurden mittels einer Mailing-Aktion aktualisiert.

Bernhard Haydn, Leiter des Bildungs- und IT-Zentrums Herzogsägmühle, erklärte das Sozialportal. „Das Design ist neu. Menschen mit Sehbeeinträchtigungen können die Schriftgröße  und Farben als auch den Hintergrund so verändern, dass es ihnen das Lesen leichter macht“, sagte er. Die Suche nach barrierefreien Orten wurde ebenfalls erweitert. Denn laut Karl Breu, Leiter des Gesundheitsamtes, leben immerhin 26 000 Gehbehinderte im Landkreis. 

Anne-Kathrin Wenningner, RITA Herzogsägmühle (Regionale Informations- und Kompetenzzentrum Tourismus für Alle), weist darauf hin, wenn Hotels oder weitere Einrichtungen sich in das Sozialportal aufnehmen lassen möchten, können sie sich gerne unter ”Kontakte“  melden. Experten werden zur Überprüfung der Barrierefreiheit geschickt. „Oft schätzen das die Menschen nämlich falsch ein“, meinte sie. Der Tourismusverband Pfaffenwinkel hat sich dem Team auch angeschlossen. „Barrierefreier Tourismus ist ein wesentlicher Teil, der uns seit den 90er Jahren beschäftigt“, sagte Susanne Lengger, Geschäftsführerin des Tourismusverbands.  

Wie sieht die Finanzierung des Portals aus? Die Gesamtkosten betragen 68  508,30 Euro, davon sind 57  700 förderungsfähig - eine Förderung von 50 Prozent ist schon erfolgt. Kofinanziert wird das Projekt durch die Herzogsägmühle (12  000 Euro), den Ärztlichen Kreisverband (1  400 Euro), den Touristikverband Pfaffenwinkel (5 500 Euro) und durch das Gesundheitsamt (Agenda Weilheim, 1 000 Euro). Die Kosten des Landkreises betragen rund 20  000 Euro.                                          Von Alma Jazbec

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Starker Start ins neue Jahr

Weilheim – Immer öfter kämpfen kleinere Geburtshilfeabteilungen ums Überleben – in der Weilheimer Frauenklinik scheint das nicht der Fall zu sein.
Starker Start ins neue Jahr

Pilotprojekt in Weilheim

Weilheim – Bei den Weilheimer Stadtwerken wird tief gebohrt. Der Grund: Das Unternehmen Gravity Power (GP) bereitet die Umsetzung des Pilotprojekts …
Pilotprojekt in Weilheim

Kommentare