Amtseinführung für Engelbert Birkle

Neuer Stadtpfarrer in Weilheim

+
Weilheims neuer Stadtpfarrer Engelbert Birkle ist mit der Region vertraut. Nach elf Jahren in der Pfarrei St. Barbara hatten ihn die Peißenberger 2008 nur ungern ziehen lassen.

Weilheim – „Kennen Sie mich noch? Ich bin die Maria.“ Engelbert Birkle, soeben in die Licht durchflutete Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt eingetreten, hält kurz inne und grüßt freundlich zurück. Die junge Frau, die auf ihn zugeeilt ist, erinnert sich gerne an die Zeit, als er in Peißenberg St. Barbara Pfarrer war. Das freut ihn.

Zum 1. April hat der 49-Jährige, gebürtig aus Hiltenfingen bei Schwabmünchen, in Weilheim das Amt des Stadtpfarrers übernommen und damit die Nachfolge von Dr. Ulrich Lindl angetreten, der ins Ordinariat nach Augsburg gewechselt ist. 

Beim Gespräch mit der örtlichen Presse in seiner Wohnung schenkt Birkle selbst Kaffee ein. Auf dem Tisch brennt eine Kerze, die er aus Neusäß mitgenommen hat, wo er zuletzt mit Pfarrer Wolfgang Kretschmer die Pfarreiengemeinschaft auf den Weg gebracht hatte. Nach vier Jahren, sagt Birkle, sei es für ihn an der Zeit gewesen, sich neu zu orientieren. Von einigen angebotenen Pfarrerstellen blieben zuletzt Kaufbeuren und Weilheim übrig. Birkle hat „die Diözese entscheiden lassen“. 

Auf sein seelsorgerisches Wirken in Weilheim freut er sich, weil es „ein Ort mit Wurzeln ist, die man weiter pflegen muss“. Der Wohnungsumzug ist geschafft. Aber es braucht Zeit, bis Birkle hier „Boden unter die Füße bekommt“ und erfährt, was die Menschen in Weilheim bewegt. Da will er sich und den 10 800 Katholiken, die ihn erwarten, nichts vormachen. 

14 Tage vor Ostern haben die Vorbereitungen auf das höchste Fest im katholischen Kirchenjahr Vorrang. Nach zehn Tagen Exerzitien geht es ab 5. Mai los mit dem Kennenlernen in Weilheim. Die Ökumene ist für Birkle, der in der Freizeit gerne joggt und seine auf einem Bauernhof lebende Familie besucht, selbstverständlich. 

Am Samstag, 5. April, um 18 Uhr wird Birkle von Dekan Georg Fetsch in der Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt als neuer Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Weilheim eingeführt. Nach dem Gottesdienst wird ins Pfarrheim Miteinander in der Theatergasse zu einem Stehempfang eingeladen.

Maria Hofstetter

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

"Jede Trasse wird hinterfragt"

Weilheim – 2 582 WeilheimerInnen haben auf den Listen unterschrieben, welche die Bürgerinitiativen (BI) „Heimat 2030“ und „Marnbach-Deutenhausen“ am …
"Jede Trasse wird hinterfragt"

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

Kommentare