Starnberger See-Rundfahrt am 14. September

Fürstin Gloria ist Schirmherrin

+
Stilfahrt in traumhafter Landschaft: 2008 siegte der Mehrspänner von Vitus Kuhn aus Aich­stetten.

Landkreis – 28 Zwei- und über zehn Mehrspänner aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland konnte der Reit- und Fahrverein Weilheimer Pferdefreunde e.V. für die Starnberger See-Rundfahrt gewinnen. Die alle fünf Jahre stattfindende Traditionsfahrt ist für Samstag, 14. September, angesetzt.

Über 40 Fahrer, darunter sechs Fahrerinnen, haben sich angemeldet. „Mehr sind aus technischen und vor allem zeitlichen Gründen gar nicht möglich“, erklärt Hans-Peter Jun- ginger von den Weilheimer Pferdefreunden. 

Start und Ziel ist im Orlov-Gestüt der Familie Zeitler in Landstetten. Bei dieser Rundfahrt, berichtet Junginger, handelt es sich um die längste Tages-Stil-Streckenfahrt in Europa mit einer Länge von 75 Kilometern. Zehn Stunden Zeit haben die Teilnehmer, davon sind zwei Stunden Pause einkalkuliert, um sich der sportlichen Herausforderung zu stellen, die laut Junginger „nur von geübten Fahrern mit gut trainierten Pferden in Angriff genommen wird“. 

Den Zuschauern werden die prächtigen Gespanne in Bernried im Klinikpark von Höhenried direkt vor dem Schloss präsentiert, von 13 bis 16 Uhr. Alle teilnehmenden Pferdegespanne werden im Fünf-Minuten-Takt vorgestellt und von fachkundigen Sprechern kommentiert. 

Die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung hat Gloria Fürstin von Thurn und Taxis aus Regensburg übernommen. Neben Reinhold Trapp (Frankreich) und Nigel Whiting (England/Deutschland) wird der bekannte internationale Fahrer Daniel Würgler aus der Schweiz als Richter für Stilfragen vor Ort sein. 

Zwei bis drei Tierärzte übernehmen die Konditionskontrollen, damit kein Pferd überfordert wird. Ein Programmheft mit allen Einzelheiten über die Fahrt gibt es unter www.weilheimer-pferdefreunde.de.

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

"Jede Trasse wird hinterfragt"

Weilheim – 2 582 WeilheimerInnen haben auf den Listen unterschrieben, welche die Bürgerinitiativen (BI) „Heimat 2030“ und „Marnbach-Deutenhausen“ am …
"Jede Trasse wird hinterfragt"

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

Kommentare